Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Dark Heavens - Nuclear Eagle

Review von Krümel vom 14.01.2021 (1313 mal gelesen)
Dark Heavens - Nuclear Eagle DARK HEAVENS geben sowohl ihr Albumdebüt als auch ihre erste Vorstellung auf dem europäischen Kontinent. Der Silberling wartet mit zehn jeweils ziemlich kurzen Songs auf, von denen zwei sogar nur noch kürzeres Zwischengeplänkel sind ('La Pistola' und 'Cotati'). Mit nur knapp 30 Minuten Spielzeit hat das Ganze den Namen Lonplayer eigentlich nicht verdient. Aber nun gut - kommen wir zur Musik.

Auf "Nuclear Eagle" präsentiert das kalifornische Trio Donovan Dresti (Gesang und Gitarre), Drew Roulette (Bass) und Anthony Olyaee (Schlagzeug) einen Stilmix aus modern-dynamischem Rock, Core-Elementen und netten Melodien. Der Opener und gleichzeitig Titeltrack ist geprägt von einer leichten Punk/Core-Attitüde und etwas flirrendem Gitarrensound, während das folgende 'Concrete Ice' einen modernen Core-Stampfer mit entsprechenden Shouts, aber auch melodischem Gesang, darstellt. Bei 'Tipsy' - meinem Favoriten - und 'Danger Jr' flirren wieder die Gitarren, und die Jungs verbreiten eine rockig-leichte Atmosphäre. 'Modelo' mit seinem Sprechgesang kommt eher langsam um die Ecke, bevor es gegen Ende etwas dynamischer vorangeht. Nach dem gleichen Konzept verfahren die Herren auf 'Mothership', aber vorher geht es bei 'White Bull' mal relativ flott zu. Insgesamt könnte man das Material unter der weitläufigen Überschrift "Crossover" verorten.

Die Songs laufen als Hintergrundbeschallung auch zum Homeoffice störungsfrei durch, vermögen dabei aber irgendwie nicht zu zünden. Und nach mehrmaligem Hören fühlt es sich an, als wäre alles gesagt - Dauerrotation wird es bei mir nicht geben. Für einen Erstling ist "Nuclear Eagle" zwar ok, aber um die Rocker und Metaller aus der alten Welt hinter dem Ofen hervor zu locken, müssen sich DARK HEAVENS beim nächsten Mal schon etwas mehr anstrengen.

Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Nuclear Eagle
02. Concrete Ice
03. Tipsy
04. Danger Jr
05. La Pistola
06. Modelo
07. White Bull
08. Mothership
09. Cotati
10. Blackout
Band Website: http://darkheavensmusic.com
Medium: CD
Spieldauer: 29:32 Minuten
VÖ: 30.11.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

14.01.2021 Nuclear Eagle(5.0/10) von Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!