Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Firespawn - Abominate

Review von Eddieson vom 04.06.2019 (1672 mal gelesen)
Firespawn  - Abominate Natürlich darf man erstmal skeptisch sein, wenn sich eine solche "All-Star-Band" gründet. Vor allem, weil es beim Petrov und seiner Vorgängerband nicht immer glücklich gelaufen ist und diese ENTOMBED A.D.-Geschichte ja auch nur irgendwie halbherzig läuft. Das kann man von FIRESPAWN wiederum nicht behaupten. "Abominate" markiert das mittlerweile dritte Album und so kann man sagen, dass sich das Projekt zu einer eigenständigen Band entwickelt hat und die anfängliche Skepsis doch tatsächlich an die Wand gespielt wurde.

Der Opener 'At The Gallows End' macht schon mal einen hämmernden Auftakt und strapaziert direkt die Nackenmuskeln, und vor allem die beschwörerischen und melodischen Gesangsparts sind sehr interessant. Während 'Death And Damnation' etwas grooviger klingt, zumindest anfänglich und dann an Fahrt aufnimmt ist der Titeltrack im Midtempo-bereich eine leichte Verneigung vor MORBID ANGEL auf schwedische Art. Das atmosphärische 'The Great One' markiert einen guten Mittelpunkt des Albums. Der zweite Teil wird vom akustischen 'Cold Void' eingeleitet und 'The Hunter' ist eine mächtiger Doublebass-Song. Dass FIRESPAWN sich musikalisch nicht fest an Schweden binden, zeigen 'Godlessness' und 'Blind Kingdom' recht deutlich, denn hier sind die Ami-Einflüsse mehr als deutlich. 'The Undertaker' und 'Black Wings Of The Apocalypse' sind dann aber wieder Schwedentod im klassischen Stil.

Wer hätte das gedacht, aber FIRESPAWN liefern wirklich ein gutes Album nach dem anderen ab und etablieren sich so nicht nur als eigenständige Band, sondern bilden auch eine der wenigen guten Ausnahmen unter den sogenannten "All-Star-Bands". Hier kann man doch tatsächlich bedenkenlos zugreifen.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. At The Gallows End
02. Death And Damnation
03. Abominate
04. Heathen Blood
05. The Great One
06. Cold Void
07. The Hunter
08. Godlessness
09. Blind Kingdom
10. The Undertaker
11. Black Wings Of The Apokalypse
Band Website:
Medium: CD, LP
Spieldauer: 41:42 Minuten
VÖ: 07.06.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

04.06.2019 Abominate(8.0/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Lunar Funeral - Road To Siberia

Schaut mal!