10.06.2024    HELL OVER HAMMABURG kündigt neue Bands an   (8113 mal gelesen)
Anbei neue Infos zum 11. HELL OVER HAMMABURG:
am 28. Februar & 1. März 2025, Hamburg - Markthalle

Neu im Billing:

BLASPHEMY (CAN)

Zu erklären, wer oder was BLASPHEMY sind, hieße Friedhöfe nach Vancouver zu tragen. Mitte der Achtziger aus verrotteten Gräbern des Ross Bay Cemetery entstiegen, sollte diese Band mit ihrem 1990er Debütungeheuer “Fallen Angel Of Doom” Vorreiter und Anführer des ultraderben und chaotischen Bestial Black Metal/War Black Metal-Molochs werden. Wenn es Typen wie Nocturnal Grave Desecrator And Black Winds (Voc.) und Caller Of The Storms (git.) nicht gäbe, müsste man sie schleunigst erfinden. Unser Freitagsheadliner wird Hamburg kollektiv köpfen! Besser kann eine Band zum Namen unseres Festivals nicht passen. Auf dem Programm stehen: Hymnen für Gasmaskenträger*innen.

COLTRE (UK)

Die Londoner COLTRE und ihr in diesem Jahr erschienenes Debütalbum “To Watch With Hands... To Touch With Eyes” schmecken ganz lecker nach NWOBHM! Oldschool bis auf die Knochen, authentisch mit jeder einzelnen Faser und mit jedem Ton, und mit einem Sound, der nicht nach leblosen und digitalen Plastikscheiß klingt, sondern durch und durch Vintage ist und Schweiß, Alkohol und Leidenschaft transportiert. Diese Band muss man bereits jetzt als Gesamtkunstwerk betrachten – verpasst sie lieber nicht, denn sie könnte euer Leben verändern!


RANĂ (D)

Ihr Album „Richtfeuer“ zählt zu den diesjährigen absoluten Höhepunkten im Dickicht der extrem-metallischen Lichtscheue, und da die Niedersachsen auch live eine ziemliche Granate sind, konnten wir gar nicht anders, als das Quintett einzuladen. RANĂ verbinden auf hochspannende und völlig natürliche Art und Weise Black Metal in der Tradition von Wolves In The Throne Room mit (einigen wenigen) Post-Element und mit dem Rhythmus, der Durchschlagskraft und Rohheit des Crust. Großflächige Harmonien und dreckig-primitives Geballer als schwarze Liaison.


BERLIN 2.0 (D)

BERLIN 2.0 haben nicht nur die Sonne explodieren sehen, sondern mit „Scherbenhügel“ das beste deutschsprachige Album seit Ewigkeiten veröffentlicht! Irgendwo zwischen EA 80, Fliehende Stürme und klugem Pascow-Deutschpunk einerseits und halbverzerrten Post-Punk-Gitarren sowie Deathpop andererseits zaubert die Stuttgarter Band, deren Sängerin Elena Wolf man bislang als Fronterin der episch-proggigen Doomer Crestfallen Queen kannte, brillant komponierte Perlen voller ehrlicher lyrischer Poesie, einerseits wehmütig, melancholisch, desillusioniert und mit damit einhergehender postpunkiger Atmosphäre, andererseits ironisch bis empört, angriffslustig und entsprechend roh und wummernd!

Weitere Bands werden in Kürze bekanntgegeben.

DAS BISHERIGE BILLING:

BLASPHEMY (CAN), TOWER (USA), KONTACT (CAN), COLTRE (UK), RANĂ (D), BERLIN 2.0 (D), CH'AHOM (D)

(Quelle: Hell Over Hammaburg)

Alle News
HELMET kündigen "30 Jahre Betty-Tour" an. (2024-07-17)
HELMET kommen nach Europa, um das 30-jährige Jubiläum des „Betty“-Albums zu feiern. Für Deutschland sind fünf Shows geplant. (zum Artikel)
Rockharz meldet "ausverkauft!" für 2025 (2024-07-17)
ROCKHARZ Festival 2025 in Rekordzeit von nur einer Woche ausverkauft! (zum Artikel)
KISSIN' DYNAMITE: Autogrammstunden in 3 Städten (2024-07-04)
EMP präsentiert: KISSIN’ DYNAMITE kommen für drei Autogrammstunden in die EMP Stores (zum Artikel)
Neue Single von THANATEROS (2024-06-18)
Mit 'I Am All' haben THANATEROS letzten Freitag ihre erste neue Single vom kommenden Album "Tranceforming" (VÖ: 11.10.) zusammen mit dem dazugehörigen Video veröffentlicht. (zum Artikel)
IRON MAIDEN: Gold für "Senjutsu" (2024-06-17)
Nach dem Nummer-1-Erfolg in Deutschland 2021 wurde das Erfolgsalbum nun auch vergoldet. (zum Artikel)
HELL OVER HAMMABURG kündigt neue Bands an (2024-06-10)
Das HOH benennt den Freitagsheadliner und weitere bands für die 11. Ausgabe nächstes Jahr an. (zum Artikel)
Innfield Festival abgesagt (2024-06-10)
Lest dazu das Statement des Veranstalters. (zum Artikel)
RPM und ROAR schließen sich zusammen. (2024-06-05)
RPM (Reigning Phoenix Music) und ROAR! (Rock Of Angels Records) blicken mit vereinten Kräften zuversichtlich in die Zukunft! (zum Artikel)

Seite |<< < [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7> >>|