Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Livebericht Dew-Scented (mit Lay Down Rotten und Unchallenged Hate)

Ein Livebericht von TexJoachim aus Essen (Turock) - 06.05.2006 (6627 mal gelesen)
Gut ist es, wenn man Freunde hat. Vor allem, wenn diese einen auf ein Konzert im Essener Turock aufmerksam machen, was quasi bei mir um die Ecke liegt, nur einen Zehner als Eintritt erfordert und dann auch noch anbieten, den Fahrdienst zu übernehmen. Also fix die notwendigen Brocken eingepackt und auf geht's zum Metalfest deutscher Deathmetaller.

Da sich meine Fahrerin bedauerlicherweise in Mülheimer Einbahnstraßennetz verfing, konnten wir leider nur noch den halben Set von SARDONIC begutachten.





Was wir gesehen haben hat uns als Anheizer durchaus gefallen, auch wenn das dargebotene Material etwas eintönig klang und das Essener Publikum noch nicht stark vertreten war bzw. sich an den Theken aufhielt.

Der heimliche Headliner meiner Begleitung, SUDDEN DEATH, enterte als nächstes die Bühne. Was für eine Combo!





Wie eine Gruppe Wahnsinniger zockten die Musiker ihren Set herunter. Besonders Markus (b) stand nur dann still, wenn er Backings liefern musste. Insgesamt eine Show auf hohem Niveau, auch wenn Songs wie 'Black Pieces' und 'Words' vom Essener Publikum immer noch sehr reserviert aufgenommen wurden. Schämt euch!
Die Band war darüber natürlich weniger erfreut, zog ihren Set jedoch brachial durch. Thumbs up!

Nach einer kurzen Umbaupause stürmten UNCHALLENGED HATE auf die Bretter.





Hier taute das Essener Publikum denn auch langsam mal auf und versammelte sich verstärkt vor der Bühne. Kein Wunder bei geilen Songs wie 'The Path' und 'Cold Times'. Kleine Pannen (Ansage eines falschen Songs, Riss einer Saite und Beginn des Auftritts während der Aufbau noch nicht ganz anbeschlossen war) taten der Stimmung keinen Abbruch.

Nun war es Zeit für den ursprünglichen Headliner: LAY DOWN ROTTEN. Was diese Band auf die Bühne bringt ist der Hammer. Nicht nur das Publikum ließ sich vom melodischen Death Metal des Fünfers begeistern. Auch Markus (v) von SUDDEN DEATH moshte mit und war mit mir einer Meinung: geiler Set!





DEW SCENTED, die recht spät als Headliner verpflichtet worden waren, setzten dem Abend zum Schluss noch die Krone auf: Sie kamen, sie spielten, sie siegten. Tightes Zusammenspiel, viel Aktion auf der Bühne klasse Songs, deren Titel ich mir leider nicht mehr merken konnte.









Fazit: ein schöner Konzertabend im Essener Turock und das zu einem äußerst fanfreundlichen Eintritt von EUR 10.-. Die Merchandisepreise ebenfalls sehr angenehm. Dazu noch das freundliche Team vom Turock. Empfehlenswert!
Location Details
Turock in Essen (Deutschland)
Website:www.turock.de
Adresse:Viehofer Pl. 3,
45127 Essen

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

30.09.2005 Issue VI(9.5/10) von Soulcollector

Liveberichte

06.05.2006 Essen (Turock) von TexJoachim

11.10.2005 Osnabrück (Hyde-Park) von Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!