Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Chief Rebel Angel - Demo 2005

Review von Evil Wörschdly vom 08.05.2006 (2253 mal gelesen)
Chief Rebel Angel - Demo 2005 Kurz, aber heftig – das scheint die Devise von CHIEF REBEL ANGEL zu sein. Die Liveshows der Band sollen die 15 Minuten Grenze nicht überschreiten, und auch ihr Demo kommt mit seinen zwei Songs gerade mal auf knapp vier Minuten. Was hier geboten wird, macht aber schon mal neugierig auf mehr: Der Fünfer aus Budapest zockt dreckigen Death’n’Roll mit Hardcore-lastigem Gesang, der wirklich Laune macht. Die zwei Songs strotzen vor Energie und Spielfreude und können damit auch den Hörer unmittelbar mitreißen. Bei aller rotzigen Punk-Attitüde und Geradlinigkeit sind CHIEF REBEL ANGEL allerdings alles andere als stumpfsinnig und können auch in punkto Songwriting überzeugen.
Punkte möchte ich aufgrund der kurzen Spieldauer mal nicht vergeben, kann aber nur wärmstens empfehlen, die Augen nach CHIEF REBEL ANGEL offen zu halten. Ein komplettes Album ist bereits in Planung, und es ist zu hoffen, dass man die Band auch mal hierzulande auf der Bühne erleben darf, da diese zum Moshen einladende Mucke doch wirklich nach einer Live-Umsetzung schreit!


- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
1. Through The Eyes Of The Dead
2. The Violent Song
Band Website: www.chiefrebelangel.net
Medium: CD
Spieldauer: 3:53 Minuten
VÖ: 30.11.2004

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

08.05.2006 Demo 2005von Evil Wörschdly

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!