Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Potentia Animi - Psalm II

Review von Kruemel vom 01.05.2006 (2170 mal gelesen)
Potentia Animi - Psalm II Schon das Cover von "Psalm II", dem Zweitlingswerk von POTENTIA ANIMI, ist recht provokant, wird es doch von einer hochschwangeren Nonne mit Rosenkranz geziert. Als ich die CD dann zum ersten Mal in den Player legte, dachte ich: "Das meinen die doch nicht ernst, oder?!" Wie der Titel schön verrät handelt es sich hier um eine Sammlung von "Psalmen"... allerdings sind diese weniger christlich-sittlich, sondern eher lustig-unsittlich.

Frontmann Bruder Nachtfrass (Cister) und seine Mit-Mönche Bruder Schaft (Harmonium und Sackpfeife), Bruder Liebe (Schlagwerk), Bruder Schlaf (Bass) und der lebende Untote Schnabausus Rex (Violine) bilden die sogenannte Bruderschaft unter der Kutte. Ein lustiger unkeuscher Haufen, der mit einem großen Augenzwinkern und eigenem Charme Mittelalter gemischt mit Metalelementen darbietet.

So findet sich beim Intro (Glockengeläut, Fußgetrappel) die Gemeinde ein, um anschließend mit POTENTIA ANIMI gemeinsam "Psalm II" zu zelebrieren. Die Feierlichkeiten beginnen mit dem genialen 'Ave Maria': Sprechgesang, bevor der Mönchschor die Worte Ave Maria singt und anschließend eine laszive Frauenstimme selbiges aus den Boxen haucht. Weitere Gebete folgen, bevor es dann ab 'Anima et Animus', welches durch coole Melodien, dem Marschrhythmusgetrommel und Sackpfeifen hervorsticht, metal- und mittelaltertechnisch mehr zur Sache geht. 'Drei Reiter' hat einen neue deutsche Härte-Einschlag. Und mit 'Viva la more' gibt's sogar Mittelaltertechno... abgefahren.

Pünktlich zum Release von "Psalm II" werden die verrückten Mönche von POTENTIA ANIMI auf Tour gehen. Man darf gespannt sein, wie das Material live (u.a. auch auf dem Summerbreeze im Sommer) umgesetzt wird. Ich denke, dass der Spaßfaktor hierbei sehr hoch sein dürfte.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Intro
02. Ave Maria
03. Eifersucht
04. Qui Per Mundum
05. Anima Et Animus
06. Manus Ferens
07. Drei Reiter
08. Der verlorene Haufen
09. Bettelweib
10. Non Major
11. Räuber
12. Ewigkeit
13. Viva La More
Band Website: www.potentia-animi.de
Medium: CD
Spieldauer: 45:50 Minuten
VÖ: 28.04.2006

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

01.05.2006 Psalm II(7.0/10) von Kruemel

05.12.2006 Sind die Lichter angezündet?von Odin

Interviews

22.05.2006 von Kruemel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!