Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Rotting Christ - The Call

Review von T.Roxx vom 10.07.2018 (821 mal gelesen)
Rotting Christ - The Call ROTTING CHRIST feiern ihr 30-jähriges Jubiläum nicht nur mit unterschiedlichen Veröffentlichungen, wie zum Beispiel der "Abyssic Black Metal"-Doppel-LP - nein, sie schreiben auch an einem Nachfolger-Album zu dem 2016 erschienenen "Rituals"-Album mit dem sie ihren Erfolg anscheinend nicht nur gefestigt, sondern auch weiter ausgebaut haben. Um die Wartezeit für die Fans etwas zu verkürzen, veröffentlichten ROTTING CHRIST bereits im Februar über Peaceville Records die 7"-EP "The Call", auf der neben dem Titeltrack noch eine Live-Version von "The Sign Of Evil Existence" (im Original auf dem Album "Thy Mighty Contract" veröffentlicht) enthalten ist, auf der Nergal von BEHEMOTH und Necroabyssos von VARATHRON am Mikro mitwirken. Viel ist zu der Live-Version nicht zu sagen, außer dass die Aufnahme von recht guter Qualität ist.

Der Titeltrack darf hingegen etwas intensiver betrachtet werden, da ROTTING CHRIST in der Vergangenheit ihren Stil ja des Öfteren nachjustiert haben. Fans vor allem der letzten beiden Alben sei gesagt, dass "The Call" den vor allem auf "Rituals" zelebrierten Sound weiterverfolgt. Ein mächtiges Intro mit einer hypnotischen Gitarrenmelodie baut enorm Spannung auf - schon jetzt ist klar, dass das auch ein prächtiger Live-Opener sein könnte. Dann schreit Sakis die ersten Worte in die Welt hinaus, bevor die Doublebass losrattert und man zu dem Rhythmus und den Gitarrenmelodien einfach headbangen muss. Es folgt wieder das Haupt-Gitarren-Thema und dann geht es im Midtempo weiter, bevor es ein melodisches Gitarrensolo gibt. Nach fünf Minuten ist (leider schon) Schluss. Ich muss sagen, dass diese epische Nummer mir nicht die Wartezeit auf das neue Album verkürzt - nein im Gegenteil; jetzt kann ich es kaum noch abwarten. Unklar ist bisher, ob "The Call" auch auf dem kommenden Album enthalten sein wird, oder für sich allein steht. Abwarten und Gyros essen, schätze ich mal. Der Erwerb dieser 7" lohnt sich aber auf jeden Fall, denn neben dem grandiosen Titeltrack gibt es ja noch die bereits erwähnte Live-Version von "The Sign Of Evil Existence" und das Cover der EP ist auch ganz hübsch! Netter Appetithappen, den man nicht besser hätte machen können!


Gesamtwertung: 10.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood blood
Trackliste Album-Info
01. The Call
02. The Sign Of Evil Existence (live)
Band Website: www.rotting-christ.com
Medium: 7"
Spieldauer: 7:01 Minuten
VÖ: 09.02.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

09.07.2018 Abyssic Black Metalvon T.Roxx

10.07.2018 The Call(10.0/10) von T.Roxx

23.08.2018 Under Our Black Cultvon T.Roxx

Interviews

05.07.2003 von gargantouas

06.10.2004 von gargantouas

Liveberichte

18.10.2013 Oberhausen (Helvete Club) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!