Letzte Reviews





Festival Previews
RockHarz Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

Therion - Beloved Antichrist

Review von Eddieson vom 26.02.2018 (913 mal gelesen)
Therion - Beloved Antichrist Ich mag es ab und zu, wenn Musiker ihre Fans herausfordern, sich entwickeln oder auch mal komplette Stilwechsel vollziehen. Wo wir dann beim Thema sind. Als reine Death-Metal-Band 1987 gegründet und etwas rumpelig angefangen, hat man mit "Time Shall Tell" und "... Of Darkness" zwei großartige Death-Klassiker geschrieben. Das Album "Symphony Masses" deutete dann schon eine andere Richtung an und mit dem fantastischen "Theli" gelang der Band dann endgültig der Durchbruch und zeigte die Kollaboration aus Metal und Klassik in einer nahezu perfekten Symbiose.

Und jetzt, 30 Jahre nach Gründung der Band, treiben es THERION auf die Spitze. Eines, und das sei mal gleich vorweggesagt, ist klar: "Beloved Antichrist" ist kein Metal-Album. "Beloved Antichrist" ist ein Monument. "Beloved Antichrist" ist das ehrgeizigste Projekt, welches Mastermind Christofer Johnsson in Angriff genommen hat. Sein Lebenswerk. Und dabei ist klar, dass er sich hier nicht mit irgendwelchen halbgaren Arrangements zufrieden gegeben hat, sondern alles bis auf das kleinste Detail durchdacht und ausgeklüget ist. Die Spielzeit von 3 Stunden, 2 Minuten und 55 Sekunden überrascht da wenig. Aufgeteilt in 46 Songs und mehreren Akten ist "Beloved Antichrist" ein abendfüllendes Programm. Das Album basiert und wurde inspiriert von der "Kurzen Geschichte vom Antichrist" von Vladímir Soloviovs. "Beloved Antichrist" beinhaltet 30 verschiedene Rollen und Charaktere, die mit einem Chor und verschiedenen Solisten zum Leben erweckt wurden.



Natürlich schreit ein solches Projekt danach, auch auf die Bühne gebracht zu werden, was auch der Plan des Masterminds ist. Jedoch will eine solche Produktion auch finanziert werden. Also sei gesagt, dass "Beloved Antichrist" nicht als einfaches Album gesehen werden sollte, sondern es ist eine Bühnenperformence, die als Audioformat verfügbar ist.

Und wie klingt das nun? Also, dazu sei mal gesagt, dass ich es ja oben schon erwähnt habe. "Beloved Antichrist" ist kein Metal-Album. Es ist eine Metal-Oper in mehreren Kapiteln und Akten. Und somit beinhaltet dieses opulente Werk auch verschiedene Stile. Da gibt es zum Beispiel schon relativ typische THERION-Songs, wie 'Bring Her Home', 'The Arrival Of Apollonius' oder auch 'Night Reborn'. Etwas seichter geht es zum Beispiel bei 'Our Destiny' zu, der eine gewisse Radiotauglichkeit mit sich bringt. An Epik fehlt es dem Album natürlich auch nicht. Man höre nur "Theme Of The Antichrist" (Wagner wäre stolz gewesen!), 'The Crowning Of Splendour' oder auch 'Laudate Dominum'. Dabei ist es eigentlich fast ein Frevel, hier einzelne Songs herauszupicken, da man "Beloved Antichrist" als ein Gesamtkunstwerk sehen muss!!



Ich stelle mir gerade die Frage, ob die Metal-Welt bereit ist für ein solches Werk? Wie reagiert die andere Seite, sprich die klassische Klassikhörer, auf das Album? Ist das der Untergang der Kultur? Hier treffen zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten und doch passen sie zusammen, als wären sie für einander geschaffen, perfekt umgesetzt und inszeniert. Ja, ich denke, man kann sagen, dass "Beloved Antichrit" den Maßstab neu setzt, die Latte für solch zukünftige Projekte extrem hochlegt und THERION sich damit an die Spitze katapultieren. Meine Hochachtung!

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Turn From Heaven
02. Where Will We Go
03. Through Dust, Through Rain
04. Signs Are Here
05. Never Again
06. Bring Her Home
07. The Solid Black Beyond
08. The Crwoning Of Splendour
09. Morning Has Broken
10. Garden Of Peace
11. Our Destiny
12. Anthem
13. The Palace Bell
14. Jewels From Afar
15. Hail Caesar!
16. What Is Wrong
17. Nothing But My Name
18. The Arrival Of Apollonius
19. Pledging Loyality
20. Night Reborn
21. Dagger Of God
22. Temple Of New Jerusalem
23. The Lons Roar
24. Bringing The Gospel
25. Laudate Dominum
26. Remaining Silent
27. Behold Antichrist
28. Cursed By The Fallen
29. Resurrection
30. To Where I Weep
31. Astral Sophia
32. Thy Will Be Done!
33. Shoot Them Down!
34. Beneath The Starry Skies
35. Forgive Me
36. The Wasteland Of My Heart
37. Burning The Palace
38. Prelude To War
39. Day Of Wrath
40. Rise To War
41. Time Has Come Final Battle
42. My Voyage Carries On
43. Striking Darkness
44. Seeds Of Time
45. To Shine Forever
46. Theme Of The Antichrist
Band Website: www.megatherion.com
Medium: CD
Spieldauer: 182:55 Minuten
VÖ: 02.02.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.02.2018 Beloved Antichrist(9.0/10) von Eddieson

Liveberichte

01.02.2018 Essen (Turock) von RJ

23.01.2016 Wien (Szene Wien) von des

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!