Letzte Reviews





Festival Previews
RockHard Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Coronatus - Secrets Of Nature

Review von Wulfgar vom 05.01.2018 (726 mal gelesen)
Coronatus - Secrets Of Nature Die singen doch eh nur über den Wald. Was mal als bissiger Kommentar zu diversen Black Metal Bands gemeint war, habe ich mir für dieses Review ausgeliehen. Im Falle des neuesten Outputs von CORONATUS stimmt das zumindest teilweise. "Secrets Of Nature" heißt die Scheibe der deutschen Female Fronted Bombast Metaller. Acht Songs über die unterschiedlichsten Aspekte der Natur und die hundertste Interpretation von 'Herr Mannelig'. Naja wer es braucht.

Abgesehen von solchen Ausflügen geht es wie bereits erwähnt außerordentlich bombastisch zu. Vergleiche zu den Genrepaten NIGHTWISH und WITHIN TEMPTATION sind natürlich vorprogrammiert. Das muss ja nichts Schlechtes heißen, ganz im Gegenteil. Hier zeigen die Damen und Herren von CORONATUS ihre größten Stärken. Die Instrumentationen gehen hervorragend ins Ohr und machen beim Zuhören durchaus Spaß. Auch das Balancing zwischen den massiven Synthies und der klassischen Metalmannschaft gelingt den Teutonen vortrefflich. Leider können die diversen Singstimmen da nicht ganz mithalten. Gleich drei unterschiedliche Damen und ein aufrechter Recke schwingen bei CORONATUS das Mikro. Zu viele Köche verderben den Brei, könnte man meinen. Daran liegt es aber nicht wirklich. Der Knackpunkt ist vielmehr, dass mir noch ein guter Schuss stimmliche Brillianz fehlt. Damit meine ich nicht, dass schlecht gesungen wird, sondern, dass es einen deutlichen Kontrast gibt. Exzellente Musik mit "lediglich" gutem Gesang erweckt nun mal den Eindruck, dass etwas nicht stimmig ist. Mir fällt es besonders im einem der zwei auf Deutsch gesungenen Songs 'Die See' auf. Erklingen alle Stimmen mal im Chor z. B. in 'The Little People Of Iceland' schwindet dieser Eindruck interessanterweise. Außerdem kann man in diesem Song auch hören, dass CORONATUS immer dann besonders gut funktionieren je härter Sie einen Song ausrichten. Geht doch!

Tja, liebe Metalheads, wenn ihr schon zu lange auf den nächsten Tonträger von NIGHTWISH und Konsorten wartet, dann hört ruhig mal bei CORONATUS rein. Ich kann "Secrets Of Nature" mit den genannten Einschränkungen empfehlen. Rock on, euer Wulfgar.


Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Howling Wind
02. Mountain Sky
03. The Hunter
04. Sleigh Ride To Asgard
05. Die See
06. The Little People Of Iceland
07. Dance Of The Satyr
08. Tränen Des Himmels
09. Herr Mannelig
Band Website: www.coronatus.de
Medium: CD
Spieldauer: 43:23 Minuten
VÖ: 08.12.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

04.01.2015 Cantus Lucidus(6.5/10) von Wulfgar

20.12.2009 Fabula Magna(8.5/10) von des

28.09.2007 Lux Noctis(6.5/10) von Lestat

05.01.2009 Porta Obscura(7.0/10) von des

28.12.2015 Raben Im Herz(7.0/10) von Lestat

28.10.2013 Recreatio Carminis(7.0/10) von des

05.01.2018 Secrets Of Nature(7.0/10) von Wulfgar

21.11.2011 Terra Incognita(7.5/10) von des

Interviews

28.01.2009 von des

23.12.2009 von des

16.11.2011 von des

02.11.2013 von des

Specials

04.09.2010 Was das Leben lebenswert macht (von des)

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!