Letzte Reviews





Festival Previews
RockHard Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Review von baarikärpänen vom 05.01.2018 (655 mal gelesen)
Mystic Prophecy - Monuments Uncovered Ich gestehe, daß ich schon immer irgendwie ein Cover-Nerd war und bin. Heißt, wenn neben guten eigenen Songs auf einer Scheibe, und sei sie noch so obskur und von einer weitgehend unbekannten oder längst vergessenen Band, eine gelungene Cover-Version eines älteren Hits war, dann mag ich diese Scheiben heute noch. So wie z.B CASTLE BLAK, die 'Black Diamond' von KISS runderneuert haben, 'Mrs. Robinson' (SIMON & GARFUNKEL) in der Version von KIK TRACEE oder (sehr genial) WRATHCHILD US, die PINK FLOYDs 'Time' sowas von schwermetallisch veredelt haben. Zwiespältig wird es aber immer dann, wenn eine Truppe meint, ein komplettes Album mit Cover-Versionen vollpacken zu müssen. Das mag in einigen ausgewählten Fällen funktionieren ("Metallum Nostrum" von POWERWOLF), aber in der Regel haben solche Alben einen faden Beigeschmack, weil, zu oft, die Hälfte der Songs einfach nicht zünden. Selbst "In Disguise" von LAST AUTUMN'S DREAM, dem ich ja im Review recht gewogen gegenüber stand, hatte am Ende des Tages auch seine zwei, drei Ausfälle zu verzeichnen. Was sich also erstmal als "piece of cake" anhört, nämlich einfach nur sattsam bekannte Songs aufzunehmen, entpuppt sich letztendlich als Mammutaufgabe. Nachspielen kann fast jeder (was man auf so ziemlich jeder Kirmes, mal mehr, mal weniger gut, um die Ohren gehauen bekommt), aber die Kunst liegt darin, Fremdkompositionen eine eigene Note zu verpassen.

imgcenter


Genau das versuchen MYSTIC PROPHECY auf "Monuments Uncovered". Alleine der Blick auf die Titel lässt schon mal erkennen, daß sich R.D. Liapakis & Co. nicht haben limitieren lassen. Hier wird ein breites Spektrum abgedeckt. Ganz egal, ob Disco-Nummer, Pop, Glam oder Wave. Selbst vor den Stoner/Psychedelic-Ikonen MONSTER MAGNET macht man nicht halt. Bleibt die große Frage, ob sich MYSTIC PROPHECY da nicht etwas übernommen haben. Die kann man nach dem ersten Hör aber schon verneinen. Sicher, schon der Einstieg ins Album, 'You Keep Me Hangin' On' (KIM WILDE) mit seinen cheesy Lyrics und den, ähem, stilvollen 'Uhuhuu'- Background-Chören, klingt etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man nach einer Minute headbangend durch die Bude tänzelt und einen überdimensionierten Ohrwurm in den Lauschern sitzen hat, dann müssen MYSTIC PROPHECY gewaltig was richtig gemacht haben. Song Nummer zwei, die Disco-Schote 'Hot Stuff'(DONNA SUMMER), haut ebenfalls gewaltig ins Mett. Was MYSTIC PROPHECY aus MIKE OLDFIELDs 'Shadow On The Wall' gemacht haben, verdient vollsten Respekt. Auf "Monuments Uncovered" befinden sich nicht nur Songs, die sofort funktionieren, sondern auch Nummern, die erstmal recht unspektakulär daherkommen, wie 'Are You Gonna Go My Way' (LENNY KRAVITZ), aber spätestens beim zweiten Durchlauf gut abgehen. Sebst Zweifler die schon immer der Meinung waren, dass ELTON JOHN und Metal nicht zusammen passen, belehren MYSTIC PROPHECY mit 'I'm Still Standing' eines besseren. Ganz großes Kino ist die musikalische Leistung, die die Jungs hier abliefern. Da sitzt einfach alles. Was Mr. Liapakis am Mikro kann, ich denke, das muß man keinem mehr erzählen. Weil auch die Produktion vom Allerfeinsten ist, das Cover-Artwork mehr als gelungen, bleibt nur ein Fazit: die Mission, auf die sich MYSTIC PROPHECY mit "Monuments Uncovered" begeben haben, haben sie voll erfüllt.

Grundsätzlich verpasse ich Live- und Cover-Alben keine Punktewertung, aber hier dürft ihr euch einfach mal eine 9 dazudenken. Wenn die Band dann bitte noch so freundlich wäre, mir zu sagen, wo ich die Ohrwürmer wieder abgeben darf. Ach so, wer noch einen Ohrwurm mehr haben will, darf bedenkenlos zum Digipack greifen, das 'The Stroke' (BILLY SQUIER) zusätzlich auffährt.



- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Keep Me Hangin' On (KIM WILDE)
02. Hot Stuff (DONNA SUMMER)
03. Shadow On The Wall (MIKE OLDFIELD)
04. Are You Gonna Go My Way (LENNY KRAVITZ)
05. I'm Still Standing (ELTON JOHN)
06. Because The Night (PATTI SMITH)
07. Space Lord (MONSTER MAGNET)
08. Get It On (T. REX)
09. Tokyo (TOKYO)
10. Proud Mary (CCR)
11. The Stroke (BILLY SQUIER) (Digipak-Bonus)
Band Website: www.myspace.com/mysticprophecy
Medium: CD
Spieldauer: 40:51 Minuten
VÖ: 12.01.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

11.06.2009 Fireangel(8.0/10) von Kex

07.10.2013 Killhammer(8.5/10) von Akhanarit

05.01.2018 Monuments Uncoveredvon baarikärpänen

25.08.2017 Never Ending (Re-Release)(9.0/10) von Akhanarit

25.11.2011 Ravenlord(8.0/10) von Jukebox

11.01.2017 Vengeance (Re-Release)(7.0/10) von Akhanarit

Interviews

05.01.2012 von Jukebox

02.11.2013 von Akhanarit

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!