Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Adimiron - Et Liber Eris

Review von Cornholio vom 16.11.2017 (891 mal gelesen)
Adimiron - Et Liber Eris Irgendwie werde ich mit "Et Liber Eris" von ADIMIRON nicht warm. Die Italiener spielen sehr progressiven Metal mit cleanen und gleichzeitig sanften Vocals, aber auch mit Growls dabei. An sich bis jetzt ja nichts Schlimmes, aber mir fehlt deutlich der rote Faden auf dieser Scheibe. Die Musiker wissen was sie da machen, und sie beherrschen ihre Instrumente ohne Zweifel, aber irgendwie passt das alles für mich nicht zusammen.

Alle acht Songs haben für mich wenig bis gar keine Struktur, von Wiedererkennungswert fange ich gar nicht erst an. Irgendwie mutet das Album einerseits fast schon Easy-Listening-mäßig an, andererseits zerbricht man sich den Schädel, wenn man aufmerksam zuhört und versucht den Songs zu folgen. Im Grunde klingen ADIMIRON etwas wie OPETH (vor ca. zehn bis fünfzehn Jahren), nur eben nicht ansatzweise so gut.

Am besten steht der Band meiner Ansicht nach die akustische Seite, so überzeugt am ehesten noch das leichtfüßige 'The Coldwalker', die Growls beispielsweise bei 'As Long As It Takes' klingen manchmal arg unkontrolliert und gezwungen.

Das Album hat mit knapp über 40 Minuten eine überschaubare Spieldauer, bemerkenswert ist in jedem Fall, dass die Scheibe komplett analog produziert wurde! Der zugegeben ordentliche Sound leidet allerdings zu keiner Zeit darunter.


Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Sentinel
02. Zero-Sum Game
03. Joshua Tree 37
04. The Coldwalker
05. As Long As It Takes
06. The Unsaid
07. Stainless
08. Zona Del Silencio
Band Website: https://adimironband.bandcamp.com/
Medium: CD
Spieldauer: 41:23 Minuten
VÖ: 03.11.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Für freunde von avantgardistischer Mucke wurde hier ein wahres Juwel kreiert.
9/10   (16.11.2017 von farex)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

16.11.2017 Et Liber Eris(5.0/10) von Cornholio

Liveberichte

11.10.2010 Frankfurt am Main (Batschkapp) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!