Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Desecrator - To The Gallows

Review von Musty vom 08.11.2017 (265 mal gelesen)
Desecrator - To The Gallows Australien ist nicht gerade als Herkunftsland unzähliger Hard Rock und Metal-Bands bekannt. Neben den bekannten Exportschlagern ACDC und AIRBOURNE haben sich nur wenig andere Bands etablieren können. Die Thrasher HARLOTT sind ein positives Beispiel. DESECRATOR stellen sich an, das Repertoire aus Down Under zu erweitern.

Musikalisch flott geht "For The Gallows" gleich los. Ein ums andere Mal spielen sich beide Gitarristen in höchste technische Gefilde. Die Drums geben zusammen mit Bass ein überdurchschnittlich hohes Tempo vor. Fans vom typischen Haudrauf-Thrash werden schnell begeistert sein. Der Gesang passt nicht hundertprozentig hinein, ist aber beileibe kein Ausfall. Als größeren Kritikpunkt sehe ich eher das Songwriting. Zwar ballert die Scheibe ordentlich, von den Songs bleibt aber wenig hängen. Das ist für mich der größte Kritikpunkt an "For The Gallows". Die Semiballade 'As I Die' ist zwar gut gedacht, aber nicht besonders gut umgesetzt. Hier besteht noch Verbesserungspotenzial für das sympathische Quartett.

Live sind die Australier außerordentlich umtriebig. Letztes Jahr waren sie im Vorprogramm von CROWBAR und OVERKILL. Aktuell sind DESECRATOR mit ihren Landsleuten AIRBOURNE in Europa unterwegs. Gerade live zündet die Musik der Australier und sorgt für kreiselnde Schädel in der ersten Reihe, kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Fazit: DESECRATOR bringen mit "For The Gallows" eine solide Portion modernen Thrash Metal, der sich allerlei altbewährter Trademarks bedient. Irgendwo fehlt den Songs noch der letzte Kick, um ein wirklich stimmungsvolles Album vorweisen zu können. Die Platte ist dennoch kein Langeweiler. Für ein nettes Album zwischendurch gibt es schlechtere Kandidaten. Was das Songwriting betrifft, dürfen DESECRATOR gerne noch nachlegen und mich eines Besseren belehren.


Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. To The Gallows
02. Desert For Days
03. Red Steel Nation
04. As I Die
05. Serpent's Return
06. Hellhound
07. Thrash Is A Verb
08. Down To Hell
09. Brainscan
Band Website: https://www.facebook.com/DESECRATORAUS/?fref=ts
Medium: CD
Spieldauer: 50:04 Minuten
VÖ: 27.10.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

08.11.2017 To The Gallows(7.0/10) von Musty

Interviews

25.11.2017 von Musty

Liveberichte

09.11.2016 Köln (Essigfabrik) von T.Roxx

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Ketha - 0 Hours Starlight

Schaut mal!