Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Wage War - Deadweight
Review von Opa Steve vom 07.09.2017 (244 mal gelesen)
Wage War - Deadweight Das Florida-Quintett WAGE WAR wirft dem Hörer nicht einfach ein ein leichtverdauliches Hartwerk vor die Lauscher, sondern fordert ihm in den 40 Minuten einiges ab. Fälschlicherweise wird man recht flott auf die Metalcore-Fährte gelockt. Aber obwohl die Stücke meist sehr energiereich und adrenalingetrieben abgehen, wohnt ihnen nicht nur eine simple Hektik inne, sondern sie gehen an die spielerischen Grenzen und verstecken im vordergründigen Chaos der Strukturen viele Djent-Elemente und auch Prog-Metal. Über straighte und melodische Songs wie 'Gravity' darf man sich in der Mitte des Albums durchaus mal freuen, denn sie stellen eine angenehme Erholung zwischen den wüsten Attacken dar. Der Rest des Albums wird größtenteils gebreakt, bis man schwindelig im Kopf ist, und durch die Brüllerei des Frontmanns über diesem Gefrickel sind Melodien über lange Strecken komplett abwesend. WENN sie aber kommen, dann richtig. Da werden aus den verkopften Angriffen plötzlich klare Strukturen in reduzierter Härte. Die Vocals schalten in einen überraschend sanften und hellen Modus, und alles, was man sich in den brutalen Parts gespart hat, schüttet man dann voller Nachholbedarf in die Melodieausflüge. Dieses Stilmittel ist vom Metalcore durchaus bekannt, und ich konnte mich nie an diese Form von Schwarz-Weiß-Musik gewöhnen, da mir in den Songs die Einheit fehlt. Auch wenn "Deadweight" wie schon oben erwähnt nicht wirklich dem Metalcore zuzuordnen ist, ist dies auch etwas, was mich hier davon abhält, einen wirklichen Zugang zu den Songs zu finden. Wer das aber ausblenden kann und aggressiv-breaklastige Musik gut in seine Hörgewohnheiten integriert, der findet hier sicherlich einen der talentierteren Vertreter dieses Genres.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Two Years
02. Southbound
03. Don't Let Me Fade Away
04. Stitch
05. Witness
06. Deadweight
07. Gravity
08. Never Enough
09. Indestructible
10. Disdain
11. My Grave Is Mine To Dig
12. Johnny Cash
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 39:59 Minuten
VÖ: 04.08.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Wage War
Reviews

07.09.2017 Deadweight(7.0/10) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!