Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Blackest - Dawning of the Black

Review von grid vom 05.07.2017 (981 mal gelesen)
Blackest - Dawning of the Black BLACKEST bestehen aus Schlagzeuger und Bandgründer Arant sowie Sänger Seiðr. 2014 wurde 'As The Sun Sets' als Single veröffentlicht, ein weiteres Mal auf der Split mit BLOOD AND BRUTALITY, PASSION OF DEATH und AVAVAGO, und ist neben dem im Mai 2017 als Single erschienen 'Mortal Curse' ebenfalls Bestandteil von "Dawning Of The Black".

Verschrieben haben sich BLACKEST einer Mischung aus schroffem Black Metal und Doom mit Hang zu modernen Gitarrenläufen. Im Fall von BLACKEST bedeutet dies, dass die Songs weder durchgängig knüppelhart noch dauerschnell daherkommen. Der Doom hält das Schwarzmetall in Schach und luftige Gitarrenweisen durchwehen die Düsternis. Auf Atmosphäre muss trotzdem nicht verzichtet werden, denn BLACKEST verpassen ihren Liedern mit rauem Gesang und gesprochenen Worten die besondere Stimmung. Nach dem wenig aufregenden Intro geht es mit 'Mortal Case' sehr viel deutlicher zur Sache. Aggressiv und treibend zu Beginn, schlägt das Duo rasch die Schneise in modern-kalte Gefilde, zu denen der Gesang den harschen Gegenpol bildet. Das elfminütige Instrumental 'Remembrance' beginnt mit mächtigen Orgelklängen, in die knappe drei Minuten später Gitarren und Drums einfallen. Nach und nach entwickeln sich lockere Melodien, die beinahe zum Träumen einladen, aber nur beinahe, denn gegen Ende setzt sich zunehmend Härte durch. Flott beginnt 'The Rises Of Ashes', kommt aber ebenfalls nicht ohne Doomanteil und progressive Gitarrentöne aus.

Fazit: Schwarzmetall, Doom und modernere Melodik stehen sich auf "Dawning Of The Black" nicht im Weg, wenn es um düstere Atmosphäre geht. Beinharte Schwarzstahlheimer und Doomster fühlen trotzdem erst mal vor.



Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Dawning Of The Black
02. Mortal Curse
03. As The Sun Sets
04. Never To Return
05. Remembrance
06. The Rise Of Ashes
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 33:20 Minuten
VÖ: 13.06.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.07.2017 Dawning of the Black(7.5/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!