Letzte Reviews





Festival Previews
Iron Hammer Festival

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Corpus Christii - Delusion
Review von T.Roxx vom 29.04.2017 (802 mal gelesen)
Corpus Christii - Delusion Portugal war mir bisher nicht unbedingt als ein Land bekannt, das über eine große Black Metal-Szene verfügt, wenngleich Portugals bekannteste Metal Band MOONSPELL einmal als schwarzmetallische Band begonnen hat. In dem Labelinfo preisen Folter Records CORPUS CHRISTII als Speerspitze der portugiesischen Black Metal-Szene. Große Worte und tatsächlich: seit ihrer Gründung (1998) können die Portugiesen auf immerhin 7 Alben und diverse EP's und Split-Veröffentlichungen zurückblicken. Das zeugt von einem ziemlichen Arbeitseifer und von Beharrlichkeit. Das neue Werk "Delusion" wird von 'The Curse Within Time' eröffnet und ich bin positiv überrascht, wie "nordisch" CORPUS CHRISTII hier zu Werke gehen. Feinster Black Metal der zweiten Welle wird hier geboten - schon im ersten Song schimmern Assoziationen zu (neueren) SATYRICON, TSJUDER aber aber auch zu den deutschen HEIMDALLS WACHT durch. 'Chamber Soul' ist um einiges schneller als 'The Curse Within Time', aber nicht weniger intensiv. 'Become The Wolf' wird von einem melodiösem Riff erinnert, das mit einem tanzbaren Beat kombiniert wurde (ähnlich dem Song 'Nekrohaven' von SATYRICON auf deren letzten Album). Der Chorus geht gut ins Ohr - überhaupt sind die Vocals gut verständlich, was ja nicht unbedingt bei jeder Black Metal-Band üblich ist. Das folgende 'I See, I Become' lebt vor allem von den deutschen(!) Lyrics, die hier eingestreut werden. Das Stück hat teilweise so eine leichte Industrial-Note, aufgrund der Vocal-Effekte. 'Facing Concrete Mountains' ist eine typische schnelle Black Metal-Nummer, die mich an IMMORTAL erinnert. In 'Seeker Of All' wird mit Tempowechseln gespielt und das Lied hat einen enormen Thrash-Anteil. 'I am The Night' ist ein finsteres Stück, das ich stilistisch dem Black 'n' Roll zuordnen würde. 'Near The End' ist im Vergleich zu dem bisher Gehörten fast schon unspektakulär und mit dem etwas sperrigen, avantgardistischen 'Carrier Of Black Holes' geht ein wirklich starkes Black Metal-Album zu Ende. Die Produktion ist gut und unterstreicht die zum Teil modrige Atmosphäre der einzelnen Kompositionen. Alle Leute, die auf norwegischen Black Metal der zweiten Welle stehen, sollten - nein, müssen - "Delusion" hören; es ist schon jetzt ein Highlight des Jahres 2017.


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. The Curse Within Time
02. Chamber Soul
03. Become The Wolf
04. I See, I Become
05. Facing Concrete Mountains
06. Seeker Of All
07. I Am The Night
08. Near The End
09. Carrier Of Black Holes
Band Website: www.corpuschristii.com
Medium: CD
Spieldauer: 41:58 Minuten
VÖ: 28.04.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Corpus Christii
Reviews

29.04.2017 Delusion(9.0/10) von T.Roxx

23.11.2005 The Torment Continues(9.0/10) von Evil Wörschdly

Interviews

17.05.2017 von T.Roxx

Band website
www.corpuschristii.com
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!