Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Kinrick - Sense your Darkness

Review von Souleraser vom 29.10.2005 (2566 mal gelesen)
Kinrick - Sense your Darkness KINRICK ist eine vierköpfige Formation um den ehemaligen FIREWIND-Fronter Stephen Fredrick und den VAINGLORY-Gitarristen Corbin King, die ganz spontan auch den Bandnamen aus ihren Nachnamen zusammengeschraubt haben: KINg und fredRICK. Komplettiert wird das Quartett durch Ex-FIREWIND Stian Kristoffersten am Schlagzeug und ZANISTER-Basser James Martin.

KINRICK haben sich absolut erdigem, traditionellem Metal verschrieben. Die 10 Songs auf "Sense your Darkness" strotzen vor Energie, vor Wildheit und Spielfreude. Mächtige Gitarrenriffs bilden ein solides Konstrukt, aus dem heraus Stephen Fredrick mit seiner kraftvollen, leicht kratzigen Stimme die Lyrics schmettert. In dieser Hinsicht kann man dem Producer David T. Chastain nur zustimmen, der sagt "Stephen can put so much power behind a melody that it puts him in a class all by himself." Ganz recht - mit der hier vorgelegten Leistung zementiert der Fronter seinen Ruf als einer der stärksten Sänger kraftvoll-melodischer Metalvocals.

Im wesentlichen gibt's an diesem Album kaum etwas auszusetzen. Die Stoßrichtung "recht traditioneller, erdiger Metal" dürfte schon andeuten, dass die Band natürlich keinen Innovationspreis für das Album gewinnt. Wenn aber altbewährtes derart überzeugend präsentiert wird, kann man nicht überströmende Experimentierfreude schon durchaus verzeihen, obwohl es bisweilen schon schwerfällt ohne aufs Display zu sehen zu sagen, wann der alte Song aufhörte und der neue begann.

Bezeichnend für den Sound der Band dürfte sein, dass nicht nur Wert auf die Energie und Power der Songs gelegt wurde, sondern immer wieder auch potentielle Ohrwürmer wie 'Dressed Up as God' dabei herauskamen.

Die Qualität des Sounds ist dabei ebenfalls gut gelungen. Auch bei höheren Lautstärken bleibt das Ganze klirr- und zerrfrei.

"Sense your Darkness" ist ein vielversprechendes Album, das einerseits schon richtig gut unterhält, der Band aber trotzdem noch Spielraum für zukünftige Verbesserungen offenlässt.

Bleeding Songs: 'Call of Honor', 'Dressed Up as God', 'Stand up and fight', 'The Empire Falls Again'

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Call Of Honor
02. Throughout All Time
03. I Fight Alone
04. Dressed Up As God
05. Through The Void
06. Stand Up And Fight
07. For Your Evil
08. Make Me A Man
09. Empire Falls Again
10. Sense Your Darkness
Band Website: www.kinrick.com
Medium: CD
Spieldauer: 45:15 Minuten
VÖ: 25.06.2005

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

29.10.2005 Sense your Darkness(8.0/10) von Souleraser

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Bald Anders - Spiel

Schaut mal!