Letzte Reviews





Festival Previews
Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

My Sleeping Karma - Mela Ananda - Live
Review von Kruemel vom 02.03.2017 (587 mal gelesen)
My Sleeping Karma - Mela Ananda - Live Hypnotisch, beeindruckend, fesselnd ... Wer schon einmal einen Live-Gig von MY SLEEPING KARMA miterleben durfte, der weiß wovon ich spreche. Und, dass ich nicht übertreibe! Seit ich vor einigen Jahren die Psychedelic Rocker zum allerersten Mal hörte - und das war bei einem Festivalauftritt im Zelt -, gehören sie zu meinen absoluten Faves. Bisher hatte die sympathische Truppe aber lediglich Studioalben im Backkatalog. Nach zehn Jahren des Bestehens gibt es von MY SLEEPING KARMA mit "Mela Ananda" seit kurzem endlich das erste Live-Dokument (in der Limited Edition plus zusätzlicher DVD). Damit kann man nun die besondere Konzertatmosphäre auch zuhause genießen.

Übersetzt bedeutet der Albumtitel soviel wie "fröhliches, ausgelassenes Fest". Und das ist diese etwas mehr als einstündige Scheibe in der Tat. Aber Moment mal - wie passen denn hypnotischer Psych Rock und Ausgelassenheit zueinander? Keine Angst, es funktioniert wirklich. Denn die vier Musiker zelebrieren ihre Stücke auf der Bühne regelrecht. MY SLEEPING KARMA haben Stücke von fast jedem ihrer Alben im Gepäck: von "Moksha" ('Prithvi', 'Vayu', 'Akasha'), von "Soma" ('Ephedra', 'Psilocybe'), von "Tri" ('Brahama', 'Tamas') und von "My Sleeping Karma" ('23 Enigma, 'Hymn 72, 'Glow11'). Erst starten sie verhalten, tasten sich vor, um dann im Laufe der zehn Stücke immer mehr Vibes nach außen, also sprich in Richtung des Publikums zu transportieren. Auf dem ansonsten soundtechnisch sehr gutem "Mela Ananda" sind zwar die Reaktionen der Leute vor der Bühne nur relativ leise zu hören, doch man merkt trotzdem deutlich, wie begeistert die Hörerschaft von der Darbietung ihrer Lieblingsband ist. Dies wiederum überträgt sich auf die Musiker, die noch mehr aus sich herausgehen. Schön auch, dass die live gespielten Songs abgewandelt werden und nicht eins zu eins wie auf der normalen Scheibe klingen.

Daher mein mehr als positives Fazit: MY SLEEPING KARMAs psychedelischer Heavy Rock zieht auch mit diesem Live-Werk in den Bann lässt so schnell nicht mehr los. Alles richtig gemacht! Schade, dass nach 69 Minuten alles schon wieder alles vorbei ist. Aber zum Glück gibt es ja die Start-Taste am Player ...


Wer sich von den Live-Qualitäten der Truppe übrigens selbst überzeugen möchte, kann dies auf der kommenden Tour (mit COLOUR HAZE) tun:


16.03.17 DE - Cologne / Live Music Hall
17.03.17 UK - London / The Garage
18.03.17 BE - Leuven / Het Depot
19.03.17 NL - Nijmegen / Doornroosje
20.03.17 FR - Paris / Divan Du Monde
21.03.17 CH - Pratteln / Z7
22.03.17 DE - Munich / Feierwerk
23.03.17 DE - Saarbruecken / Garage
24.03.17 DE - Darmstadt / Centralstation
25.03.17 DE - Hamburg / Markthalle
26.03.17 DE - Berlin / Astra
27.03.17 DE - Hannover / Faust
28.03.17 DE - Leipzig / Werk 2
29.03.17 DE - Nuremberg / Hirsch
30.03.17 AT - Vienna / Arena
31.03.17 AT - Graz / PPC
01.04.17 DE - Stuttgart / JH Hallschlag

Gesamtwertung: 9.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Prithvi
02. 23 Enigma
03. Glow11
04. Ephedra
05. Vayu
06. Akasha
07. Brahama
08. Psilocybe
09. Tamas
10. Hymn72
Band Website: http://www.mysleepingkarma.com/
Medium: CD
Spieldauer: 68:49 Minuten
VÖ: 24.02.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



My Sleeping Karma
Reviews

02.03.2017 Mela Ananda - Live(9.5/10) von Kruemel

07.06.2015 Moksha (10.0/10) von Kruemel

Interviews

27.07.2015 von Kruemel

17.04.2017 von Kruemel

Liveberichte

16.03.2017 Köln (Live Music Hall) von Kruemel

27.06.2015 Köln (Underground) von Kruemel

Band website
http://www.mysleepingkarma.com/
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!