Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

Black Hole Generator - A Requiem For Terra

Review von Dimebag vom 09.01.2017 (1013 mal gelesen)
Black Hole Generator - A Requiem For Terra BLACK HOLE GENERATOR sind ein Black Metal-Projekt des VULTURE INDUSTRIES-Kopfs Bjørnar Erevik Nilsen. Das erste Lebenszeichen ist bereits über zehn Jahre her und bestand aus der EP "Black Karma", die bei Genre-Freunden großteilig gut ankam. Das nun vorliegende Debütalbum knüpft stilistisch an die genannte EP an, erweitert diese aber um viele weitere Elemente. Der hohe Speed-Anteil tritt in den Hintergrund und man lässt eher progressiven Elementen den Vorrang. Der Gesang ist etwas ganz Besonderes und wechselt zwischen Growls, cleanen Vocals, sowie erhabenem, hymnischen Choral. Er ist aber stets in den Hintergrund gemischt, was die dunkle Atmosphäre besonders unterstützt.

Die schwarze Abfahrt beginnt mit schleppenden, fast doomigen Tönen. Diese wechseln sich im Laufe des Songs mit schnellen Parts ab. Auffällig ist das harmonische Spiel aller Beteiligten, was dem Song überraschende Ohrwurmqualitäten verleiht. Dieser Ansatz wird im zweiten Song 'Titan' ähnlich weiterverfolgt, während 'Moloch' mehr auf Blastbeat-Abfahrten setzt. 'Beneath A Chemical Sky' stellt dann mehr den beschwörenden Gesang in den Vordergrund. 'Emerging Pantheon' stellt mit hoher Geschwindigkeit, abgehacktem Riffing und mehreren Wechseln der Atmosphäre mein Highlight des Albums dar. 'Earth Eater' fügt den bisherigen Songzutaten noch eine Portion Industrial hinzu, was überraschend gut funktioniert. Den Abschluss bildet 'Spiritual Blight' mit eher monotonen, traurigen Tönen, was aber nicht die Qualität der anderen Songs erreicht.

"A Requiem For Terra" bietet inspirierten Black Metal, der weit über die reine Lehre hinausgeht und Songs mit hohem Wiedererkennungswert und Eingängigkeit schafft, obwohl die Stücke teils recht komplex und abwechslungsreich sind. Das muss man erstmal schaffen. Der Stinker zum Schluss führt dann leider zum Abzug in der B-Note.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. A Requiem For Terra
02. Titan
03. Moloch
04. Beneath A Chemical Sky
05. Emerging Pantheon
06. Earth Eater
07. Spiritual Blight
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 38:08 Minuten
VÖ: 18.11.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

09.01.2017 A Requiem For Terra(7.5/10) von Dimebag

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!