Letzte Reviews





Festival Previews
Iron Hammer Festival

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Khaldera - Alteration
Review von Kruemel vom 31.08.2016 (579 mal gelesen)
Khaldera - Alteration Die Schweizer KHALDERA, die laut ihrer Facebook-Seite von Sven (Gitarre), Jonas (Bass) und Fabio (Drums) gebildet werden, haben aktuell ihre zweite EP "Alteration" herausgebracht. Auf dem knapp achtzehnminütigen Werk findet man drei Stücke, die es in sich haben. Denn KHALDERA sind instrumental, sie sind psychedelisch und auch sehr intensiv - das ist eindeutig Musik zum Bewussthören und Eintauchen. Der Opener 'Impendig Tempest' startet mit atmosphärischen Sounds, die dann in ebensolche Gitarren-, Bass- und Drumklänge übergehen. Dem Ganzen haben die Musiker - deren Spielleidenschaft aus jeder Note tropft - einen doomigen Anstrich verpasst, was vor allem durch die gewählte Langsamkeit und die entsprechend schweren Riffs deutlich wird. Noch offensichtlicher wird dies bei 'The Inevitability Of Transition', in welchem man die Last förmlich spürt. Die Kompositionen quellen druckvoll aus den Boxen, sodass die Musik den Hörer einhüllt und gefangenhält. Allerdings zeigen KHALDERA mit 'Afterglow' eine weichere Seite, denn der letzte Track schwebt fast aus den Lautsprechern und verliert sich in spacigen Höhen. So kann man ganz leicht aus der Tiefe wieder auftauchen und sich entspannen.

Schade, dass "Alteration" nur eine EP ist. Die Songs machen eindeutig Appetit auf mehr.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Impending Tempest
02. The Inevitability Of Transition
03. Afterglow
Band Website: www.khaldera.com
Medium: EP
Spieldauer: 18:24 Minuten
VÖ: 26.08.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Khaldera
Reviews

31.08.2016 Alteration(7.5/10) von Kruemel

Interviews

27.11.2016 von Kruemel

Band website
www.khaldera.com
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!