Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

BRDigung - Chaostheorie

Review von Kex vom 04.05.2016 (1130 mal gelesen)
BRDigung - Chaostheorie Puh, ich möchte ja hier nicht das Moppern anfangen, ABER: Ich durfte feststellen, dass ich mich mittlerweile tief in den Fahrwassern des Musikfaschismus befinde. Schuld an dieser Selbsterkenntnis sind BRDIGUNG mit ihrem fünften Machwerk "Chaostheorie". Der Name verspricht klassischen Punk auf hohem Niveau. Ein Versprechen, das vom Quartett um Julian Cistecky leider nicht eingehalten werden kann.

Was auch immer BRDIGUNG für ein Genre spielen wollen, "Chaostheorie" hätte keiner Veröffentlichung bedurft. Die vorigen vier Alben bieten dem gemeinen Fan allesamt mehr und wem an Punkrock jeglicher Couleur ernsthaft gelegen ist, lässt eh die Finger von diesem Silberling. Der Titeltrack lässt mich zunächst hoffen: Handelt es sich hier etwa um Elektropunk, dessen Aggressivität sich durch ein Crossover mit AGONOIZE auszeichnet? Mitnichten! Ein paar merkwürdig klingende Effekte und langweilige Akkordfolgen, die PLANLOS schon spannender verwurstet haben. Das Thema des "alles bleibt gleich, während alles anders wird" ist nur einer der vielen ewigen Standards, die sich auf dem Album finden. 'Autonom Extrem' als dritter Track ist hoffentlich ironisch gemeint. Die verklärte Vision von Chaos und Anarchie bietet vielleicht den besten Groove des Albums (BILLY TALENT lassen mit 'Red Flag' grüßen), zugleich wird das Phrasenschwein mit "keiner Lust" gefüllt. Geordnet wird bis zehn gezählt und ich sehne mich nach YOK QUETSCHENPAUA, NORMAHL oder CHAOSZ. Bei 'Hässliche Fans' bin ich dankbar, dass es sich hier nur um ein kurzes Snippet handelt. 'Der Tag Danach' verwurstet einige 'Paradies'-Melodien der HOSEN. Der Text lässt zuweilen Schmunzeln, ist aber viel zu weich, als dass hier die Ironie anständig präsentiert werden könnte. Aus demselben Grund bleiben auch 'Scheiß Auf Die Scheiß Dritte Welt [Explicit]' und 'Die Fuerstin Von Monaco' flach. Bitte lernt von alten ÄRZTEN! BRDIGUNG scheinen alleine von viel wooohooo, heyhey und schnell zu erlernenden Mitsing-Melodien zu leben. 'Freundschaft Und Bier' fasst das hinreichend zusammen und ist mit einer der Gründe dafür, dass ich eher zu modernen KETTCAR weinen möchte, als meine Ohren weiter diesem FFH-Quatsch auszusetzen. Rückt man von der Narrenfreiheit des Punk ab und legt Deutschrock-Kriterien an, sieht es noch düsterer und langweiliger aus.

EA80 haben vorgemacht, wie man in Würde altern kann. Die Mucke ist sicherlich mal arg glatt ge-TOMTEt. Dabei versucht jedoch keiner mich von Revolutionsillusionen und verklärten Wohlstandspunkidealen zu überzeugen. 37 Jahre Spannung gegenüber Langweile nach kaum 13 Jahren. BRDIGUNG konnten mich nicht überzeugen.

Da das mit Metal nichts zu schaffen hat: Vier Punk-Punkte für eine anständige Spiellänge, Stiltreue, aalglatte Produktion und Liedtexte, die ab zwei Promille immer noch problemfrei mitgrölbar sind. Auch wenn BRDIGUNG handwerklich deutlich jeder Schulhofband voraus sind, ein wenig verrotzter Garagenflair würde "Chaostheorie" aufwerten. Wer es dennoch nicht lassen möchte: Die limitierte Fanbox ist mehr als fair vom Inhalt und bietet einiges für den Preis.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Chaostheorie
02. Vom Fliegen & Fallen
03. Autonom Extrem
04. Hässliche Fans
05. Das Spiel Mit Dem Feuer
06. Der Tag Danach
07. Gemeinsam Gegen Die Zeit
08. Scheiß Auf Die Scheiß Dritte Welt [Explicit]
09. Weil Du Ein Opfer Bist
10. Die Fürstin Von Monaco
11. Freundschaft & Bier
12. Wir Sind Angepisst
13. Kein Land In Sicht
14. Stadt Aus Kristall
Band Website: www.BRDigung.com
Medium: CD
Spieldauer: 53:40 Minuten
VÖ: 15.04.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

04.05.2016 Chaostheorievon Kex

23.02.2014 In Goldenen Ketten(9.0/10) von Wulfgar

21.09.2010 Tot aber lebendig(6.0/10) von Mörser

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!