Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Deathless Legacy - The Gathering

Review von T.Roxx vom 06.03.2016 (1103 mal gelesen)
Deathless Legacy - The Gathering DEATHLESS LEGACY machen nach Angabe des Labels Horror-Metal. Und so freute ich mich auf eine Scheibe der Richtung DENIAL OF GOD. Die Promofotos im CRADLE OF FILTH-Gedenk-Style steigerten meine Vorfreude noch beträchtlich. Aber als ich dann das aktuelle Album "The Gathering" anhörte, machte sich bei mir nicht nur Ernüchterung, sondern Enttäuschung breit. Die Musik von DEATHLESS LEGACY hat weder was mit der Musik von DENIAL OF GOD noch etwas mit CRADLE OF FILTH zu tun. Wurden meine Hoffnungen noch durch das durchaus mit gruseliger Atmosphäre gesegnetem Intro 'The Gathering' genährt, so war es damit ab dem folgenden 'Circus Of The Freaks' vorbei. Dieser Song enthüllt, was einen hier wirklich auf dieser Platte erwartet. Metal im Musical-Stil von AVANTASIA & Co - nur nicht so abwechslungsreich und schmissig wie das Projekt von Tobias Sammet. Gut, fairerweise muss man sagen, dass DEATHLESS LEGACY vollkommen ohne namhafte Gastsänger auskommen. Frontröhre Steva La Cinghiala hat eine durchaus interessante Stimme und die Kompositionen sind auf ihren theatralischen Gesangsstil perfekt zugeschnitten. Trotz der guten Produktion vermag das Material aber leider überhaupt nicht, bei mir zu zünden. Das mag zum einen an vollkommen anderen Erwartungen meinerseits liegen, aber es liegt auch definitiv an für meinen Geschmack zu nervigem und nicht selten kitschigen Keyboard-Gedudel, mit dem dem Ganzen der Anstrich "Horror" gegeben werden soll. Und ja, ich gebe zu, dieses Keyboard-Gedudel ist in der Tat Horror für mich. Denn mit diesem Kitsch wurde erfolgreich verhindert, dass man es hier unter dem Strich mit einer halbwegs passablen Metal-Platte zu tun haben könnte. Steva La Cinghiala sollte vielleicht in Erwägung ziehen, eine Karriere im Musical-Business anzustreben. An einer kräftigen, variablen Stimme mangelt es ihr da nicht. Aber diese Band ist weder Fisch noch Fleisch und schon gar kein "Horror-Metal". Und im Symphonic-Universum von AVANTASIA tummeln sich schon zu viele wirklich herausragende Projekte, als dass es die Italiener von DEATHLESS LEGACY dort noch bräuchte.

Unter dem Strich gibt es von mir für die Produktion und für das handwerkliche Geschick der Musiker vier Punkte. Mehr ist da leider nicht drin. Fans von neueren NIGHTWISH können durchaus mal ein Ohr riskieren.

Gesamtwertung: 4.0 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Gathering (Intro)
02. Circus Of The Freaks
03. Phantom Manor
04. Baal
05. Wolfgirl
06. Tiamat
07. The Tomb
08. The Graveyard
09. The Dove Has Died
10. Smash Your Idols
11. Skeleton Swing
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 50:37 Minuten
VÖ: 26.02.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

16.01.2018 Rituals Of Black Magic(8.5/10) von Lestat

06.03.2016 The Gathering(4.0/10) von T.Roxx

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!