Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Traitor - Venomizer

Review von Eddieson vom 17.11.2015 (613 mal gelesen)
Traitor - Venomizer An Nachwuchs im Thrash Metal mangelt es nicht. Klar, Thrash Metal ist wütend und Gründe gibt es zur Genüge, um wütend zu sein. Aber Wut alleine reicht nicht aus, um aus der Masse an neuen Veröffentlichungen etwas Aufmerksamkeit zu erregen. Ein gutes Songwriting, ein paar gute Ideen, die dann in guten Songs münden muss es schon geben. TRAITOR aus dem schönen Schwabenländle haben alles zusammen vereint und mit "Venomizer" ein starkes Thrash-Brett an den Tag gelegt.

Ganz wie die Vorbilder aus den Achtzigern, egal ob sie nun ausm Pott kommen oder aus Bay Area, kloppen die Jungs einen Kracher nach dem nächsten raus. Dabei sind die Songs gespickt mit messerscharfen Riffs, einer Menge Spielfreude, einem Arsch voll Wut und passend eingesetzten Crewshouts. Die Spielzeiten sind der Wut angepasst, kurze wütende Ausbrüche, doch wenn es mit 'Lords Of Lust' oder 'Hell Hammer' mal einen mit knapp 5 Minuten längeren Song gibt, muss man nicht gleich verzweifeln, denn die Songs sind so gestrickt, dass keine Langeweile aufkommt. 'Tetonic Storm', bei dem es Unterstützung von Burkhard von HATE SQUAD gibt, ist anfangs sehr groovig, bevor auch hier das Thrash-Gewitter über einen fällt. Ich will hier aber gar nicht mal einzelne Songs rauspicken, denn "Venomizer" sollte man im Gesamten hören, denn erst dann knallt und sägt es erst richtig.

Dazu gibt es eine passende Produktion, die sehr druckvoll und klar ausgefallen ist. Dazu kommt ein schickes Artwork, welches u. a. viele private Fotos der Band beinhaltet. Abschließend kann ich sagen, dass "Venomizer" ein Album geworden ist, welches es verdient hat, gehört zu werden und mit Sicherheit aus den anderen drölfzighundert Releases im Thrash-Bereich heraussticht oder um es mit den Worten von TRAITOR zu sagen: Get ready for the teutonic storm!

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Chernobyl (Intro)
02. Reactor IV
03. Torturize
04. Toxic Death
05. Lords Of Lust
06. Venomizer
07. Teutonic Storm
08. War, Death & Terror
09. Chemical Violator
10. Hell Hammer (Traitor Part II)
11. Executioner
12. Hexenmeister (Bonus)
Band Website: www.traitor-band.de
Medium: CD
Spieldauer: 44:02 Minuten
VÖ: 13.11.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

17.11.2015 Venomizer(7.5/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!