Letzte Reviews





Festival Previews
Hell Over Hammaburg 2018

Festival Reviews 2018

Grave Digger - Exhumation - The Early Years

Review von Eddieson vom 28.10.2015 (1011 mal gelesen)
Grave Digger - Exhumation - The Early Years 35 Jahre und kein bisschen leise. GRAVE DIGGER feiern heuer ihren Geburtstag und lassen die Fans mit einem besonderen Release daran teilhaben. Zusammen mit RUNNING WILD, den frühen HELLOWEEN, RAGE und SINNER bildeten sie den Teutonic Metal. Aushängeschild war immer und ist es bis heute noch, der Sänger Chris Boltendahl, der GRAVE DIGGER mit seiner Stimme ein besonderes Trademark verliehen hat.

Schon in den Achtzigern waren GRAVE DIGGER recht erfolgreich, bis man mit der kommerziellen Ausrichtung der Band eine ordentliche Bauchlandung hinlegte und unweigerlich die Auflösung bekannt gab. Doch Zugpferd Boltendahl konnte es nicht lassen und fand sich 1991 mit Gitarrist Lullis wieder zusammen und so begann langsam der zweite Frühling, der bis heute anhält.

Zum diesjährigen Geburtstag hat man sich also etwas besonderes Einfallen lassen. Nein, nicht nur eine Compilation zusammengestellt, eine Best-of. Nein, man hat auch nicht irgendwelche Songs zusammengestellt und diese neu gemischt und gemastert, sondern man hat sich mit "Exhumation - The Early Years" auf die goldenen Achtziger konzentriert, sich einige Songs von den Alben aus der Zeit ausgesucht und diese komplett neu eingespielt. Natürlich fallen darunter die Klassiker, wie 'Headbanging Man' und 'Heavy Metal Breakdown'. Insgesamt hat man sich dazu hinreißen lassen 4 Titel vom 84er-Debüt "Heavy Metal Breakdown", 3 Songs vom 85er-Album "Witch Hunter" und 4 Tracks vom 86er "War Games" in eine neues Gewand zu packen. 'Shoot Her Down' stammt vom Demo von 1982 und wurde dann ja 1984 noch mal als Single veröffentlicht. Als man dann versuchte unter dem Namen "Digger" etwas kommerzieller zu werden spielte die Band damals 'Stand Up And Rock'. Auch dieses Schmankerl ist auf dieser Compilation in einer modernen Version zu finden. Es versteht sich von selbst, dass der Sound zwischen damals und heute nicht zu vergleichen ist. So macht es nicht nur mir, sondern auch der Band hörbar Spaß, die alten Songs in einem neuen, modernen und druckvollen Sound zu hören.

Mit "Exhumation - The Early Years" gibt es aber nicht nur einen nostalgischen Blick in die Vergangenheit, sondern auch einen kurzen Blick in die Zukunft. So hat man sich entschlossen mit 'My Private Morning Hell' und 'Young And Dangerous' zwei Bonus-Songs zu veröffentlichen, die einen kleinen Einblick auf das kommende Album geben sollen. Leider liegen die Songs dem Rezensenten nicht vor.

Diese Zusammenstellung ist nicht nur eine gute Idee, sondern auch ein schönes Geschenk der Band an ihre Fans, dabei ist es egal, ob es Zeitzeugen aus den Achtzigern sind oder neu gewonnene, die nun die Möglichkeit haben für einen schmalen Taler einen Blick in die Vergangenheit zu werfen, ohne dabei viel Geld für längst vergriffene Tonträger auszugeben.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Headbanging Man
02. Fire In Your Eyes
03. Witch Hunter
04. Shoot Her Down
05. Stand Up And Rock
06. Heavy Metal Breakdown
07. Enola Gay - Drop The Bomb
08. Get Away
09. We Wanna Rock You
10. Playing Fools
11. Here I Stand
12. Tyrant
13. Paradise
Band Website: www.grave-digger.de
Medium: CD
Spieldauer: 45:22 Minuten
VÖ: 23.10.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

28.10.2015 Exhumation - The Early Years (8.0/10) von Eddieson

14.01.2017 Healed By Metal(7.0/10) von Stormrider

26.05.2003 Rheingold(9.0/10) von Odin

00.00.0000 The Grave Digger(8.0/10) von Odin

Interviews

01.12.2001 von Odin

02.06.2003 von Odin

08.01.2016 von Eddieson

Specials

06.03.2004 Gallery: Grave Digger, Symphorce and Wizard in Hannover (von Odin)

Liveberichte

28.12.2015 Bochum (Zeche Bochum) von Eddieson

14.09.2011 Saarbrücken (Garage) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Beorn's Hall - Estuary

Schaut mal!