Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

My Sleeping Karma - Moksha
Review von Kruemel vom 07.06.2015 (1019 mal gelesen)
My Sleeping Karma - Moksha Es gibt kaum eine Band, die mit ihrer Musik so hypnotisieren kann wie MY SLEEPING KARMA. Seitdem ich die Aschaffenburger vor einigen Jahren bei einem Live-Gig zum ersten mal gehört habe, bin ich fasziniert von ihnen. Denn der Vierer kreiert ein ganz eigenes musikalisches Universum. Matte (Bass), Seppi (Gitarre), Steffen (Drums) und Norman (Soundboard) verzichten zugunsten dichtester Sounds auf den Gesang - und das ist auch gut, denn so kann man sich voll und ganz auf den mystischen Instrumental-Rock konzentrieren.

Ich war mächtig gespannt, was sich bei den Jungs seit der genialen 2012er Scheibe "Soma" getan hat. Die Neugier wurde mit dem kürzlich erschienenen fünften Silberling "Moksha" gestillt. Um es vorweg zu nehmen: Die elf Stücke haben mich vom ersten Durchlauf an begeistert. Und je öfter ich sie höre, desto besser gefallen sie mir. Schon mit dem Opener 'Prithvi' wird eine hochwertige MY SLEEPING KARMA-Komposition geboten: sehr variiertes melodisches Saiten-Spiel, bei dem Gitarre und Bass oftmals gleichwertig nebeneinander stehen. Das Ganze wird untermalt mit diversen atmosphärischen Soundeffekten. MSK-Songs beginnen oftmals leise mit nur einem Instrument, das ein Thema präsentiert. Dann setzt auf einmal das nächste Instrument ein und baut auf diesem Thema auf. Irgendwann steigert sich alles zu einem komplexen, faszinierenden Gebilde. Wenn dann noch die Drums dazukommen, treiben diese nach vorne und in sphärische Höhen. Zum Schluss lässt man alles ruhiger werden und auszuklingen. Die fünf 'Interludes' sind als Verbindungen zwischen den einzelnen Lieder zu sehen, sie geleiten den Hörer sanft zu den weiteren Haupttiteln 'Vaju' (mit seinem druckvollen Doublebass), 'Akasha', 'Moksha' (mein absoluter Favorit), 'Jalam' und 'Agni'.

Fazit: MY SLEEPING KARMA erschaffen Musik, die scheinbar nicht von dieser Welt ist. Lasst euch von "Moksha" entführen. Wer von diesen magischen und mystischen Instrumentals nicht komplett gefesselt wird, dem ist nicht mehr zu helfen. Mit Freude spende ich 10 Blutstropfen ...

Gesamtwertung: 10.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood blood
Trackliste Album-Info
01. Prithvi
02. Interlude 1
03. Vayu
04. Interlude 2
05. Akasha
06. Interlude 3
07. Moksha
08. Interlude 4
09. Jalam
10. Interlude 5
11. Agni
Band Website: http://www.mysleepingkarma.com/
Medium: CD
Spieldauer: 53:56 Minuten
VÖ: 29.05.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



My Sleeping Karma
Reviews

02.03.2017 Mela Ananda - Live(9.5/10) von Kruemel

07.06.2015 Moksha (10.0/10) von Kruemel

Interviews

27.07.2015 von Kruemel

17.04.2017 von Kruemel

Liveberichte

16.03.2017 Köln (Live Music Hall) von Kruemel

27.06.2015 Köln (Underground) von Kruemel

Band website
http://www.mysleepingkarma.com/
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!