Letzte Reviews





Festival Previews
RockHarz Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

Minsk - The Crash And The Draw

Review von Naked Snake vom 01.06.2015 (759 mal gelesen)
Minsk - The Crash And The Draw Nein, bei dem Namen MINSK ist die Rede nicht von der Hauptstadt von Weißrussland, sondern von einer Stoner-Doom Band in Topform! Die sieben (!) Amis zeigen auf ihrem aktuellen Album "The Crash And The Draw" wie Atmosphäre geht und hauen einige wirklich grandiose Stoner Riffs raus, um das Fazit schon ein wenig vorwegzunehmen. Schon bei dem Opener 'To the Initiate' wird klar, dass man sich für die Platte Zeit nehmen und sie am Stück hören muss, um das gesamte Potenzial des 73-minütigen Werkes zu erfassen. Leider verfällt diese anfängliche Euphorie bzw. das Interesse nach ein paar Songs, ohne Pause ziehen sich einige Songs, vor allem Teil drei und vier von 'Onward Procession', arg. Trotzdem: Hier sind Profis, die richtig Bock haben am Werk! Ständig zwischen verschiedenen Elementen aus den unterschiedlichsten Genres wechselnd, rollen oder ballern sich die Drums ihren Weg in den Vordergrund, unterstützt von einer Dunkelheit versprühenden Rhythmusgitarre und teils groovenden, teils schmetternden Stoner Riffs von Bass und Lead-Gitarre. Dazu einige Synth-Einschübe, die die düstere Stimmung teils etwas überzogen, aber meistens sehr "on point" unterstützen. Songs wie 'The Way Is Through' fühlen sich teilweise so an, als würde man in Finsternis gehüllt werden - in Falle von MINSK kann man da wohl sagen: "Mission accomplished!". Insgesamt ist "The Crash And The Draw" also definitiv kein zugängliches Album, wenn man sich aber generell für diese Art von Musik interessiert, Zeit hat und sich mit einer Scheibe länger als nur einen Durchlauf beschäftigen will, wird man mit MINSK ziemlich sicher glücklich. Denn trotz einiger Längen ist doomige Atmosphäre garantiert!

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. To The Initiate
02. Within and Without
03. Onward Procession I. These Longest Of Days
04. Onward Procession II. The Soil Calls
05. Onward Procession III. The Blue Hour
06. Onward Procession IV. Return, The Heir
07. Conjunction
08. The Way Is Through
09. To You There Is No End
10. To The Garish Rememberance Of Failure
11. When The Walls Fell
Band Website: http://thesoundofminsk.com/
Medium: CD
Spieldauer: 75:37 Minuten
VÖ: 03.04.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

01.06.2015 The Crash And The Draw(8.0/10) von Naked Snake

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!