Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Gruesome - Savage Land

Review von Eddieson vom 11.05.2015 (1292 mal gelesen)
Gruesome - Savage Land Was ist denn das für eine billige Kopie? Wenn ich DEATH hören will, dann nehme ich doch das Original! DEATH-Rip-off! Ich höre schon diese Aussagen. Klar, so hat jeder seine Meinung, die er/sie auch gerne äußern darf. Vor allem an dem ersten Album von GRUESOME werden sich einige Geister scheiden. Ich persönlich stelle mich nicht auf diese Seite, die diese Band als billigen Abklatsch, als billige Kopie abstempeln.

GRUESOME sind geil! Punkt. Die Band hat wenig bis gar keine Eigenständigkeit, alles, was die 8 Songs hier hergeben, hat man irgendwo auf "Spiritual Healing" oder "Leprosy" schon mal gehört. Jegliche Trademarks, die eine Band ausmachen und vielleicht einzigartig werden lässt wurden hier aufgegeben. Aber wisst ihr was? Das ist scheißegal. Die Band versucht auch gar nicht erst zu verstecken, dass dieses Album eine Hommage an selige DEATH-Zeiten ist. "Respectfully dedicated to "Evil" Chuck Schuldiner" heißt da im Inlay. Allein schon 'Closed Casket' angelehnt an 'Open Casket' von der "Leprosy" ist absoluter Wahnsinn. Nicht nur musikalisch kommen GRUESOME ganz nah an das Original ran auch Sänger Matt Harvey (Ja, der von EXHUMED) klingt ganz nach "Evil" Chuck. Mit dabei sind neben Matt Heavy übrigens noch Daniel Gonzales von POSSESSED und Gus Rios ex-MALEVOLENT CREATION. Produktionsmäßig macht man hier auch nichts falsch: Rumpelnde Drums treffen auf sägende Gitarren und so wird man für knappe 35 Minuten in die Jahre 1987 bis 1990 katapultiert.

"Savage Land" hat eine absolute Daseinsberechtigung und ist geiler als irgendein schnödes und ideenloses Cover-Album. Wenn eine Hommage, dann bitte so!

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Savage Land
02. Trapped In Hell
03. Demonized
04. Hideous
05. Gangrene
06. Closed Casket
07. Psychic Twin
08. Gruesome
Band Website: www.facebook.com/gruesomedeathmetal
Medium: CD
Spieldauer: 35:35 Minuten
VÖ: 21.04.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.05.2016 Dimension Of Horror(9.0/10) von Eddieson

11.05.2015 Savage Land(9.0/10) von Eddieson

02.06.2018 Twisted Prayer(8.5/10) von Eddieson

Interviews

09.06.2016 von Eddieson

06.06.2018 von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!