Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Prong - Songs From The Black Hole

Review von Naked Snake vom 08.05.2015 (1150 mal gelesen)
Prong - Songs From The Black Hole Über Coversongs weiß die Metal-Community bekanntlich zu streiten: während die einen KILLSWITCH ENGAGEs Version von 'Holy Diver' in den Himmel loben, verdammen die anderen jegliche Form des "Nachspielens". PRONG war das alles wohl relativ egal, weshalb die Amis mit "Songs From The Black Hole" zum Coversong-Rundumschlag ausholen. Dabei stehen Titel im Vordergrund, die die Band und vor allem ihren langjährigen Kopf, Tommy Victor, auf ihrem Werdegang begleitet und beeinflusst haben. So etwas wie eine "Genrebeschränkung" gibt es in so einem Falle natürlich nicht wirklich: Von Punk-Rock über Hardcore, von den BUTTHOLE SURFERS bis hin zu HÜSKER DÜ. Wie man es sich aber auch schon erwartet haben sollte, reichen die Tracks nicht an die Originale heran. Nicht ohne Grund stammen die Songs ursprünglich nicht von einer, sondern von insgesamt zehn Bands: Die "Art" von PRONG passt nicht zu jedem Song und ihr Stil wirkt teilweise etwas fehl am Platz ('Give Me The Cure' ist einfach zu langsam!). Trotzdem lässt sich "Songs From The Black Hole" recht entspannt hören und taugt gerade zum Autofahren ungemein gut, aber das ist man von PRONG ja auch schon fast gewöhnt. Alles in allem natürlich recht einfallslos und auch kein Muss, aber für Kenner der Originale und PRONG-Fans durchaus einen Kauf wert.

Anspieltipps: 'Banned In DC' (BAD BRAINS), 'Don't Want To Know If You Are Lonely' (HÜSKER DÜ).

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Doomsday
02. Vision Thing
03. Goofy's Concern
04. Kids Of The Black Hole
05. The Bars
06. Seeing Red
07. Don't Want To Know If You Are Lonely
08. Give Me The Cure
09. Banned In DC
10. Cortez The Killer
Band Website: www.prongmusic.com
Medium: CD
Spieldauer: 40:17 Minuten
VÖ: 30.03.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

07.06.2012 Carved Into Stone(8.5/10) von Baterista

08.10.2007 Power Of The Damager(6.5/10) von Opa Steve

26.05.2014 Ruining Lives(9.0/10) von Baterista

08.05.2015 Songs From The Black Hole(7.0/10) von Naked Snake

03.02.2016 X - No Absolutes(8.5/10) von Baterista

23.08.2017 Zero Days(7.5/10) von Baterista

Liveberichte

07.11.2014 Osnabrück (Rosenhof) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Heathen Foray - Armored Bards

Schaut mal!