Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Skinflint - Nyemba
Review von des vom 14.02.2015 (660 mal gelesen)
Skinflint - Nyemba Dass SKINFLINT relativ unbekannt sind, dürfte mit ihrem Exotenstatus zusammenhängen; stammt das Trio doch aus einem Land, das für Heavy Metal ein relativ unbeschriebenes Blatt ist, nämlich Botswana. Und doch hat das Trio schon ein paar Alben in seiner Diskografie stehen: "Iklwa" aus dem Jahr 2010 und das wenig später erschienene "Dipoko", welche beide 2013 als Re-Release in die Plattenläden kamen.

Reinhören lohnt auf jeden Fall, mischen SKINFLINT doch gekonnt klassischen Heavy Metal mit dezent eingebrachten afrikanischen Elementen, die sich aber hauptsächlich in der oft etwas verschobenen Rhythmik bemerkbar machen. Bestes Beispiel ist 'The Pits Of Wydah', das mit einer typischen Steve Harris-Bassfigur unterlegt ist, die mit einer anspruchsvollen Rhythmik versehen ist, die dann wieder in einen MAIDEN-Galopp übergeht. Auch in weiterer Folge bedienen sich SKINFLINT bei klassischen Vorlagen, die schon einmal an alte MANOWAR und W.A.S.P. erinnern können oder wie bei 'The Wizard And His Hound' klassischen Blues bedienen. Dazwischen tönen wunderschöne akustische, epische Melodien und auch die Gitarren bekommen ausgiebig Gelegenheit zu solieren, wie beim Intro zu 'Sinkinda'. Doch richtig bemerkenswert ist der eindringliche Gesang, der schwer verhallt an der Grenze zu schwarzmetallischem Gekeife daherkommt und der Platte ihren Stempel aufdrückt.

Dabei passiert so viel bei "Veya", dass es unglaublich erscheint, dass die Platte nur über etwas mehr als eine halbe Stunde läuft. Bemerkenswerte Scheibe abseits des Mainstreams und einen Hörtest wert!

des

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Veya
02. The Pits Of Wydah
03. Okove
04. Abiku
05. The Wizard And His Hound
06. Sinkinda
07. Muti
08. The Witches Dance
Band Website: www.skinflintmetal.com
Medium: CD
Spieldauer: 33:11 Minuten
VÖ: 16.01.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Und mit Drummerlady, coole Sache! Muss ich checken! ;-)
(14.02.2015 von Manu)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Skinflint
Reviews

02.08.2017 Chief Of The Ghosts(6.0/10) von baarikärpänen

14.02.2015 Nyemba(8.5/10) von des

Band website
www.skinflintmetal.com
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Terror Empire - Obscurity Rising

Schaut mal!