Letzte Reviews





Festival Previews
Iron Hammer Festival

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Orden Ogan - Ravenhead
Review von Lestat vom 16.01.2015 (1151 mal gelesen)
Orden Ogan - Ravenhead ORDEN OGAN: Diese Band steht nun schon seit mehreren Alben für geradlinigen, kraftvollen Power Metal, mit ausgefeiltem Songwriting und eingängigen Hooklines. Allein: Sie scheinen immer noch um Anerkennung zu kämpfen. Die letzten beiden Alben wurden jeweils hoch gelobt, und auch live liefert die Band schon seit geraumer Zeit Shows mit gigantischer Stimmung. Ihr letztes Album wurde sogar international relativ erfolgreich. Nur der ganz große Wurf, das Album, das sie in die erste Reihe katapultiert, ist ihnen bislang nicht gelungen.

Mit "Ravenhead" kommt jetzt das nächste Album, bei dem sich ORDEN OGAN die Hoffnung machen können, endlich den Durchbruch zu schaffen. Alle Markenzeichen der Band sind drin: geradliniges Gebolze, stramme Riffs, ein Sänger, der mal normal singt, mal eher flüstert bis keift, eingängige Songs. Zieht man den Vergleich zu "Easton Hope" wurde wieder Bombast ab- und Power aufgebaut. Synthieklänge gibt es nur noch wohldosiert als kleines Beiwerk.

Wenn man all zu kritisch herangeht, könnte man unterstellen, dass die Band von Album zu Album zu wenig variabel ist, ihren Stil nicht nur gefunden hat, sondern sich selbst kopiert. Kommen einem doch manche Passagen irgendwie vertraut vor. Sicher, es gibt Bands, wie EPICA, die es schaffen, einen unverkennbaren Stil zu haben, und dennoch mit jedem Album das Rad neu zu erfinden. Es gibt aber auch große Bands wie RUNNING WILD, die sich lange Jahre selbst gecovert haben, und dennoch erfolgreich waren. Und solche Ausmaße hat es hier beim besten Willen nicht angenommen.

Wie auch schon bei den beiden letzten Alben kann hier für Power-Metal-Liebhaber eine absolute Kaufempfehlung ausgesprochen werden. ORDEN OGAN haben es definitiv verdient, endlich mehr Beachtung zu erfahren und die "Geheimtippecke" zu verlassen. Deshalb: Kauft dieses Album!


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Orden Ogan
02. Ravenhead
03. F.e.v.e.r.
04. The Lake
05. Evil Lies In Every Man
06. Here At The End Of The World
07. A Reason To Give
08. Deaf Among The Blind
09. Sorrow Is Your Tale
10. In Grief And Chains
11. Too Soon
Band Website: www.ordenogan.de
Medium: CD
Spieldauer: 48:28 Minuten
VÖ: 16.01.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Orden Ogan
Reviews

31.01.2010 Easton Hope(9.0/10) von Lestat

16.07.2017 Gunmen(8.5/10) von Cornholio

16.01.2015 Ravenhead(9.0/10) von Lestat

28.03.2016 The Book Of Oganvon Kruemel

06.11.2012 To The End(8.5/10) von Lestat

28.11.2010 Vale(10.0/10) von Stradivari

Interviews

06.03.2010 von Lestat

Liveberichte

02.04.2016 Andernach (Juz-Liveclub) von Kruemel

04.02.2015 Langen (Stadthalle) von Lestat

Band website
www.ordenogan.de
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!