Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Die Apokalpytischen Reiter - Tief.Tiefer

Review von Lestat vom 29.06.2014 (764 mal gelesen)
Die Apokalpytischen Reiter - Tief.Tiefer Die REITER sind seit jeher ein Phänomen, allein, weil sie nach wie vor schwer einzuordnen sind, obwohl sie sich in den letzten Jahren durchaus weiterentwickelt haben. Das ist auch durchaus der Grund dafür, dass ich sie nach der "Samurai" aus den Augen verloren hatte, ging doch die ursprüngliche Härte von Liedern wie 'Unter der Asche' nach und nach verloren. Nun als "Tief, Tiefer", ein Doppelalbum, bei dem die eine CD "Tief", die andere "Tiefer" ist.

Bei "Tief" handelt es sich um ein neues, eigenständiges Album. Mit 'Freiheit, Gleichheit, Bürderlichkeit' und 'Wir' geht es gleich nach vorne, wird gezeigt, wo man her kommt. Vielleicht nicht so rau wie früher, aber nach wie vor mit den REITER-typischen Wechseln und einzigartigen Harmonien. Nach und nach wird es ein wenig seichter, bis mit 'Ein Vöglein' und 'Es wird Nacht' zwei Songs aufeinander folgen, die so perfekt abgestimmt sind, dass man gar nicht gleich merkt, dass ein neues Lied begonnen hat. Beide sind eher balladesk, ruhiger. Danach wird es wieder härter, ursprünglicher.

Insgesamt fällt auf, dass "Tief" sehr gut abgestimmt ist, in sich passend, die Folge der Lieder an sich ist schon ein kompositorisches Meisterwerk. Das eine oder andere Lied mutet ein wenig sperrig an, nach einigen Durchläufen bohrt sich diese CD aber rein. Und das nicht nur wegen der Musik an sich, auch die Texte sind erste Sahne, und stellen in Reitermanie alles in Frage, von der Gesellschaft bis zu abstrakten Dingen wie dem Glück in 'Ein Leichtes Mädchen'. Allein schon deswegen könnte sich der Kauf lohnen.

"Tiefer" ist eine unplugged-CD. Inzwischen hat fast jede Band ein Album mit alten Liedern ohne elektrische Unterstützung, warum also nicht auch die Reiter? Ich stand diesem zweiten Teil der Doppel-CD noch skeptischer gegenüber als dem ersten Teil. Aber bis auf wenige Ausnahmen, um es genau zu nehmen die beiden letzten Lieder, auch hier eigentlich nur Volltreffer. Der folgende Satz mag sich für einen Metaller seltsam anhören, aber: "Tiefer" ist die CD für einen schönen Sonnentag im Cabrio. Locker, leicht, und dennoch im Sinne der Lieder. Lediglich bei 'Der Wahnsinn' und 'Terra Nola' werden sie ein wenig zu experimentell. 'Den Wahnsinn' mögen sie damit noch gut vertont haben, auch wenn es nicht gefällt. Aber 'Terra Nola' will in der totalen Andersartigkeit im Vergleich zum Original einfach nicht zünden, ist zu ruhig, zu seltsam.

Bleibt das Endfazit: Mich, als früheren und zwischendurch nicht mehr Fan, konnte das Doppelalbum begeistern, von wenigen Ausrutschern bei "Tiefer" und manchmal ein wenig zu wenig Wildheit bei "Tief" abgesehen. Aber auch die REITER dürfen mal älter und weniger apokalyptisch werden.


Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
Tief:
01. Freiheit Gleichheit Brüderlichkeit
02. Wir
03. Wo Es Dich Gibt
04. Was Bleibt Bin Ich
05. Ein Leichtes Mädchen
06. Ein Vöglein
07. Es Wird Nacht
08. Die Wahrheit
09. 2 Teufel
10. Die Welt Ist Tief
11. So Fern

Tiefer:
01. Die Zeit
02. Der Weg
03. Friede Sei Mit Dir
04. Flieg Mein Herz
05. Das Paradies
06. Die Leidenschaft
07. Auf Die Liebe
08. Der Wahnsinn
09. Terra Nola
Band Website: www.reitermania.de
Medium: 2 - CD
Spieldauer: 1:15:25 Minuten
VÖ: 30.05.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

08.09.2017 Der Rote Reiter(8.0/10) von Kruemel

04.12.2011 The Greatest Of The Bestvon Eisenbrecher

29.06.2014 Tief.Tiefer(8.5/10) von Lestat

Interviews

14.04.2011 von Kruemel

Liveberichte

24.03.2011 Köln (Live Music Hall) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!