Letzte Reviews





Festival Previews
Hell Over Hammaburg 2019

Festival Reviews 2019

Comeback Kid - Die Knowing

Review von Dudemeister vom 06.04.2014 (1400 mal gelesen)
Comeback Kid - Die Knowing Mittlerweile dürfte diese Band jedem, der sich ein wenig für Hardcore interessiert, ein Begriff sein, denn gerade in den letzten Jahren haben sie es geschafft, sich auch in Deutschland als moderne und neue Hoffnung des Genres zu etablieren. Das liegt zum einen sicherlich an der unglaublichen Energie, die die Jungs bei Livegigs freisetzen und es so schaffen jede Halle zum Beben zu bringen, zum anderen aber auch sicherlich an ihrem Talent dazu, Ohrwürmer en masse rauszuhauen. So prügeln euch die Kanadier von COMEBACK KID auf ihrem fünften Album "Die Knowing" wieder durch sämtliche Facetten des Hardcore-Punks und beweisen auch hier wieder großartiges Songwriting.

Wenn ich sage "sämtliche Facetten", dann meine ich damit auch tatsächlich sämtliche Facetten. Auf "Die Knowing" gibt es all das zu hören, was man sich im Bereich Hardcore nur wünschen kann. Von punklastigen Gitarrenriffs, die euch nur so durch die Songs jagen, über sehr moshlastige Groove- und Breakdownpassagen, bis hin zu absolut melodischen Hymnen, die zum Mitsingen anregen, ist wirklich alles dabei. Der zu hörende Pop-Punk-Einfluss, der sich in manchen Tracks niedergelassen hat, lässt sich vor allem dadurch begründen, dass COMEBACK KID auf diesem Album mit ihrem neuen Gitarristen Stu Ross auffahren. Dieser war zuvor bei der Pop-Punk-Band LIVING WITH LIONS aktiv. Trotz dessen verlieren sie nichts von ihrer gewohnten Härte und so wirken die neuen Songs nicht wie eine Verniedlichung älteren Materials, oder wie ein Sell-Out Produkt, sondern wie Lieder mit wahrer Größe und ordentlichem Langzeitwert. Auch an der Produktion an sich ist überhaupt nichts auszusetzen. Der Sound stimmt von vorne bis hinten und man hat nicht das Gefühl, dass ein Instrument dominiert und die anderen in den Hintergrund drängt. Einzig der immer stimmige, gut klingende, aber auf Dauer etwas monoton wirkende Gesang, könnte einen davon abhalten, "Die Knowing" immer und immer wieder zu hören.

Insgesamt ist "Die Knowing" ein ausgereiftes Hardcore-Album, das mit fetten Melodien und derben Grooves zu begeistern weiß. Generell stimmt hier von den Fill-Ins bis zur Makrostruktur der Songs nahezu alles. Ich persönlich hätte mir an wenigen Stellen dann doch noch etwas mehr Hardcore und etwas weniger Punk gewünscht, dennoch kann man auf sachlicher Ebene kaum etwas am Gesamtwerk bemängeln. Vor allem Hardcore-Smasher wie 'I Depend, I Control', oder Mitsing-Hymnen wie 'Didn't Even Mind', brennen sich ins Hirn und bleiben dort auch lange Zeit hängen.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Die Knowing
02. Lower The Line
03. Wasted Arrows
04. Losing Sleep
05. Should Know Better
06. I Depend, I Control
07. Somewhere In This Miserable...
08. Beyond
09. Unconditional
10. Didn't Even Mind
11. Full Swing
12. Sink In
Band Website: https://www.facebook.com/Comeback.Kid
Medium: CD
Spieldauer: 32:28 Minuten
VÖ: 03.03.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.04.2014 Die Knowing(8.0/10) von Dudemeister

15.09.2010 Symptoms + Cures(10.0/10) von Slevin

Interviews

06.12.2010 von Slevin

25.04.2014 von Dudemeister

Liveberichte

20.04.2014 Hannover (Bei Chez Heinz) von Dudemeister

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!