Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Autopsy - Tourniquets, Hacksaws & Graves

Review von Eddieson vom 22.04.2014 (1422 mal gelesen)
Autopsy - Tourniquets, Hacksaws & Graves Während der musikalischen Abstinenz von AUTOPSY hat sich anscheinend eine Menge Energie angestaut, die jetzt herausgelassen werden will. Anders kann ich mir die vierte Veröffentlichung nach der Reunion 2009 nicht erklären. Hat dieses Tempo an Veröffentlichungen denn auch Auswirkungen auf das Songwriting? Ein klares "Nein!" ist die Antwort.

Das neue Massaker trägt den Titel "Tourniquetes, Hacksaws And Graves". Der Name spricht schon mal Bände, denn gleich mit dem Opener 'Savagery' brettern AUTOPSY ohne Gnade los. Aber gleichzeitig wird auch deutlich, dass sich im Gegensatz zum Vorgängeralbum "The Headless Ritual" nichts geändert hat. Favorit der Platte ist der Titeltrack: starke Melodie gepaart mit einer brachialen Walze. Neben all dem Death Metal konzentriert sich die Band aber auch auf reichlich Doom-Einflüsse, bleibt also ihrer Rezeptur treu. 'After The Cutting' ist ein gutes Beispiel für eine perfekte Mischung aus Death Metal und Doom Metal. 'All Shall Bleed' ist ein instrumentales Stück, welches eine gute Einleitung zu 'Deep Crimson Dream' bietet. Dabei kommen einem Bilder von einer Beerdigung in den Kopf, am Fuß des Grabes steht Chris Reifert und hält eine Predigt, man höre den Anfang von 'Deep Crimson Dream'. AUTOPSY schaffen es immer wieder mit ihren Songs eine dunkle Atmosphäre aufzubauen.

Fazit ist also, dass es AUTOPSY wieder mal geschafft haben ein starkes Album einzuspielen. "Tourniquetes, Hacksaws And Graves" beinhaltet alles, was ein echtes AUTOPSY-Album braucht. Es ist dreckig, es ist räudig, es ist blutig, es ist schnell, es ist langsam und es ist vor allem eines: 100 Prozent AUTOPSY!

Lest dazu auch das Interview mit Bandchef Chris Reifert.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Savagery
02. King Of Flesh Ripped
03. Torniquetes, Hacksaws And Graves
04. The Howling Dead
05. After The Cutting
06. Forever Hungry
07. Teeth Of The Shadow Horde
08. All Shall Bleed
09. Deep Crimson Dream
10. Parasitic Eye
11. Burial
12. Autopsy
Band Website: http://www.autopsydeathmetal.com/
Medium: CD
Spieldauer: 46.55 Minuten
VÖ: 21.04.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.02.2012 All Tomorrow's Funerals(8.0/10) von Eddieson

31.05.2011 Macabre Eternal(6.5/10) von Opa Steve

11.01.2018 Puncturing the Grotesque(5.0/10) von Metal Guru

20.07.2013 The Headless Ritual(5.0/10) von Contra

22.04.2014 Tourniquets, Hacksaws & Graves(8.0/10) von Eddieson

Interviews

19.03.2014 von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!