Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

De La Tierra - De La Tierra
Review von Eddieson vom 06.02.2014 (849 mal gelesen)
De La Tierra - De La Tierra Ich finde es ja doch irgendwie immer überraschend, wenn Mitglieder einer etablierten und erfolgreichen Band plötzlich ein Nebenprojekt starten. Wo nehmen sie die Zeit her? Nun ist Andreas Kisser, der sonst die 6 Saiten bei SEPULTURA bedient, an der Reihe. Er tanzt ja durchaus öfter mal auf mehreren Hochzeiten, ist hier und da mal als Gast- und Ersatzmusiker unterwegs und startet nun mit DE LA TIERA eine neue Band.

Das Überraschende daran ist, es klingt nicht wie SEPULTURA. Ich habe aber auch ehrlich gesagt keine Ahnung, wie man diese Art von Musik nennen soll. Groove Metal ist wahrscheinlich die Bezeichnung, die am ehesten passt. Tiefer gestimmte Gitarren, ein dominantes Schlagzeug, ein groovender Bass und ein durchweg in Portugiesisch gehaltener Gesang. Das sind erst mal die Trademarks, die einem sofort ins Ohr springen. Bei 'San Asesino' werden durch lateinamerikanische Rhythmen auch gleich die Roots der 4 Bandmitglieder deutlich gemacht. 'Maldita Historia' wirkt zu Anfang sehr new metallisch, entwickelt sich dann aber schnell zu einer fast poppigen Nummer, was vor allem durch den Gesang herrührt. Diesen teilen sich übrigens der Kisser und Zweitgitarrist Andres Gimenez. Teils geschrien, teils hoch melodisch, so dass einige andere Songs knapp an der Popkante kratzen.

Insgesamt sind die Songs nicht besonders abwechslungsreich, aber riffbeladen und extrem groovig. Der Rausschmeißer 'Cosmonauta Quechua' bündelt dann noch mal die gesamte Wut der 4 und zeigt die Freude auch mal eine ordentliche Portion Hardcore in die Songs einzubauen.

Abschließend bleibt zu sagen, dass den Brasilianern mit ihrem Erstling "De La Tiera" kein auf ganzer Linie überzeugendes Album gelungen ist. Es ist nicht schlecht, hat hier und da ein paar sehr gute Momente und eingängige Songs, aber so richtig hängen bleibt erst mal nichts. Schauen wir mal, was aus der Band wird und sprechen uns dann beim eventuellen zweiten Album noch mal.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Somos Uno
02. Rostros
03. San Asesino
04. Detonar
05. Maldita Historia
06. Fuera
07. Chaman De Manaus
08. Reducidores De Cabezas
09. Corran
10. Cosmonauta Quechua
Band Website: www.delatierramusic.com
Medium: CD
Spieldauer: 6,5 Minuten
VÖ: 17.01.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



De La Tierra
Reviews

06.02.2014 De La Tierra(6.5/10) von Eddieson

Band website
www.delatierramusic.com
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!