Letzte Reviews





Festival Previews
Iron Hammer Festival

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Realmbuilder - Blue Flame Cavalry
Review von EpicEric vom 24.01.2014 (819 mal gelesen)
Realmbuilder - Blue Flame Cavalry Es gibt Vokabeln, die man einfach nicht benutzt, um Musik zu beschreiben. Wer kann sich schon unter "arkan", "kauzig" oder "Regressive Metal" was vorstellen, wenn es um Akustik, Takte und Riffs geht? Wenn man mit solchen Begriffen liebäugelt, hat man es fast immer mit Musik zu tun, die unterm Radar des Mainstream hindurchflutscht und sich bewusst einem erlesenen Kreis von Liebhabern zuwendet.

Dass mir zur Beschreibung von REALMBUILDERs drittem Streich "Blue Flame Cavalry" nichts Besseres als die oben Genannten einfällt, spricht für sich. Denkt noch jemand bei dem Artwork an THE LORD WEIRD SLOUGH FEG? Das kann kein Zufall sein, denn auch das Duo (ja, Duo!) aus New York verfolgt einen Stil, bei dem eine glatte und bescheidene Struktur sich mitunter hektischer Breaks bedient, die charaktergebende Inseln in Ozeanen doomiger Gleichgültigkeit formen. Nein, das ist wirklich nicht einfacher zu beschreiben. Huh, ist das wunderlich!

'They Write Their Names In Fire' liegt noch bei bescheidenen dreidreiviertel Minuten und bewegt sich tempotechnisch in Bereichen, in denen man sich zwischen zwei Snares kein Ei kochen kann. Das nähert sich klassischem US Metal zwischen FATES WARNING und BROCAS HELM, auch der Sound ist eher aufs Wesentliche fokussiert. Und was kommt dann? Zwölf Minuten, sieben Minuten, zehn Minuten, Album aus. Und die Möglichkeit, sich über die längeren Songs kompositorisch auszutoben, wird auch genutzt. Auf sehr eigene Weise, denn mit dem zweiten Titel, 'Advance Of The War Giants', bewegt sich "Blue Flame Cavalry" genau in die oben beschriebene Richtung. Das einsame Intro-Lead macht zunächst nicht viel her, ehe es durch den Support von Zweitklampfe und Bass in ein völlig anderes Licht gerückt wird. ARGUS? Egal, die Strophe ist wieder völlig anders. CIRITH UNGOL, klarer Fall. Nur mittelfristig mit etwas mehr Power, und natürlich einer völlig anderen Richtung, gesangstechnisch, leicht in beschwörerischer Sprechgesangsrichtung nämlich.

Arkan und kauzig, was REALMBUILDER hier vorlegen. Aber hierfür wächst der Markt ja in den letzten Jahren wieder. Spezielle Kost, aber gute Kost. Eine Bewertung in Zahlen kriege ich trotzdem nicht hin.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. They Write Their Names With Fire
02. Advance Of The War Giants
03. Adrift Upon The Night Ocean
04. Blue Flame Cavalry
Band Website: www.myspace.com/Realmbuilder
Medium: CD
Spieldauer: 34 Minuten
VÖ: 06.12.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Realmbuilder
Reviews

24.01.2014 Blue Flame Cavalryvon EpicEric

17.07.2012 Fortifications Of The Pale Architects(0.0/10) von Kruemel

11.05.2010 Summon The Stone Throwers(6.5/10) von Wulfgar

Band website
www.myspace.com/Realmbuilder
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Funeralglade - May The Funeral Begin

Schaut mal!