Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Akrea - Stadt Der Toten Träume

Review von Sirius vom 20.08.2013 (1326 mal gelesen)
Akrea - Stadt Der Toten Träume Gerade erst Live-Eindrücke verarbeitet, sehe ich mich auch schon mit dem neuen Album DER neuen, süddeutschen Melo-Death Metaller konfrontiert. Mit Stücken wie 'Meteor' oder 'Tribok' räumen die Bayern auf der Bühne gewöhnlich ordentlich auf. Und wie sie selbst stets gerne betonen, ist ihre Musik für die Bühne gemacht. Ob auch das neue Album "Stadt Der Toten Träume" zukünftige Klassiker aufweist, soll sich jetzt zeigen.

Der Einstieg in das Album klingt vielversprechend: düster melodiös lässt das Intro ein Werk erhoffen, das strukturiert und durchdacht in sich geschlossen und ernsthaft ist. Das mit der Ernsthaftigkeit sehen die Jungs in ihrem ersten Lied 'Geisel Einer Sünde' jedoch wohl noch nicht so eng, erheben lieber erstmal das metaphorische Glas auf sich selbst!

Es wird schnell deutlich, dass AKREA auf ihrem neuen Werk die Geschwindigkeit zu Gunsten eingängiger Melodien zurückgeschraubt haben. Besonders sticht dabei 'Einsames Medium' hervor, eine modern anmutende Ballade, die wie eine Mischung aus 'Under The Northern Star' von AMON AMARTH und 'Given In Death' von HEAVEN SHALL BURN klingt. Die relativ düstere Aufmachung des Coverartworks findet sich thematisch auch in den Liedern wieder. So wiegt 'Unbekannte Ferne' schwer und lässt den Hörer dumpf dahintreiben.

Auch wenn das neue Album die wilden und schnellen Aggressionseskapaden vermissen lässt, sind die Tracks eindeutig darauf ausgelegt, live ordentliche Wirkung zu entfalten. Ob man diese Entwicklung positiv empfindet oder nicht, liegt nun im Auge des Betrachters. Fakt ist jedoch, dass AKREA ihr wahres Können vor allem live entfalten. Ein kleiner Wermutstropfen ist nämlich erneut die Tatsache, dass es ihnen einfach nicht gelingen will, ein vielseitiges und differenziertes Werk zu schaffen.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Erwachen
02. Geisel Einer Sünde
03. Seelentanz
04. Feuer Und Licht
05. Alter Freund
06. Einsames Medium
07. Unbekannte Ferne
08. Schleier Aus Blüten
09. Der Preis Der Freiheit
10. Stadt Der Toten Träume
11. Fundament Der Existenz
12. Letzte Lektion
13. Verlassen
Band Website: www.myspace.com/akreametal
Medium: CD
Spieldauer: 54:06 Minuten
VÖ: 02.08.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

18.11.2010 Lügenkabinett(7.0/10) von Kex

20.08.2013 Stadt Der Toten Träume(7.5/10) von Sirius

Liveberichte

24.03.2011 Köln (Live Music Hall) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!