Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Anthrax - Music of Mass Destruction
Review von TexJoachim vom 29.08.2004 (2841 mal gelesen)
Anthrax - Music of Mass Destruction Was für ein Rundumschlag! Da legen ANTHRAX nach ihrem Comeback Erfolg mit "We've Come For You All" endlich mal eine neue Livescheibe vor und dann gibt es das Teil sogar als DVD und CD.

Zugegeben, dass machen in letzter Zeit ziemlich viele Bands, aber das sich beide Medien in der regulären Ausgabe befinden und nicht in einem limitierten und damit auch meist teureren Special-Package habe ich bislang nur ein einziges Mal vorher gesehen. (Wen es genau interessiert, es handelt sich um die niederländische Ausgabe von WITHIN TEMPTATIONs "Mother Earth Tour".)

Aber kommen wir zurück zum vorliegenden Schmankerl. Die Setlist an jenem spektakulären Abend in Chicago bedient sowohl alte und neue Fans. Das bereits erwähnte Comeback wird mit 'What Doesn't Die', 'Safe Home' (Gänsehaut pur!) und 'Nobody Knows Anything' gefeaturet. Für Oldschool Maniacs gibt es 'Antisocial', 'I am the law' und 'Indians'. Eine meiner Alltime-Faves 'Belly of The Beast' ist auch mit dabei, allerdings nur auf der DVD.

Wo wir gerade bei der DVD waren: '604', 'Be All End All', 'Indians', 'Bring The Noise', 'Metal Thrashing Mad' und 'Belly of The Beast' gibt es nur auf der Bildscheibe, deren Bild zwischen extrem klaren (Profi Kamera) und sichtbarem Rauschen (Handycam, aus dem Publikum) wechselt. Die Schnitte sind hektisch, Epilepltiker halten besser schon mal ein Bissstück bereit.
Der Sound ist knackig, differenziert und sehr druckvoll.

Kommen wir zu den Extras. Es gibt ein Feature mit Alex Ross, Multiangle Versionen von 'Fueled' und 'Metal Thrashing Mad' sowie der übliche Tour und Backstage Kram.

Fazit: Saugeiles Package! Wäre fast Referenzklasse, wären da nicht einige Artefakte und Klötzchenbildung in den Bonusfeatures der DVD sowie die fehlenden Untertitel.

Anspieltipps: alles!

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
CD:
01. What Doesn't Die
02. Got The Time
03. Caught In A Mosh
04. Safe Home
05. Room For One More
06. Antisocial
07. Nobody Knows Anything
08. Fueled
09. Inside Out
10. Refuse To Be Denied
11. I am the law
12. Only

DVD:
01. What Doesn't Die
02. Got The Time
03. Caught In A Mosh
04. Safe Home
05. Room For One More
06. Antisocial
07. Nobody Knows Anything
08 Belly of The Beast
09. Inside Out
10. Refuse To Be Denied
11. 604
12. I am the law
13. Only
14. Be All End All
15. Indians
16. Bring The Noise
17. Fueled (Multiangle)
18. Metal Thrashing Mad (Multiangle)
Band Website: www.anthrax.com
Medium: CD + DVD
Spieldauer:
VÖ: 24.06.2004

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Anthrax
Reviews

24.03.2013 Anthemsvon Vikingsgaard

17.03.2016 For All Kings(8.5/10) von Eddieson

18.02.2017 For All Kings (Tour Edition)von Eddieson

29.08.2004 Music of Mass Destruction(9.0/10) von TexJoachim

14.10.2011 Worship Music(9.5/10) von des

Liveberichte

27.06.2017 Osnabrück (Hyde-Park) von Eddieson

Band website
www.anthrax.com
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!