Letzte Reviews





Festival Previews
Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Corvus Corax - Sverker Live
Review von des vom 24.05.2013 (1157 mal gelesen)
Corvus Corax - Sverker Live CORVUS CORAX sind ihrer ursprünglichen Mittelaltermusik stets treu geblieben: Das Konzept, mit 4 Dudelsäcken zu musizieren, die von 3 Perkussionisten unterstützt und angefeuert werden, bildet seit Anbeginn das stilistische Korsett. Abwechslung bringt man durch die Verwendung anderer mittelalterlicher (vornehmlich) Blasinstrumente, zum Teil selbst gebaut. Interessant ist es daher ob dieser selbstgesteckten Grenzen, dass es CORVUS CORAX trotzdem schaffen, stets spannend zu bleiben. Das Häubchen des bisherigen Schaffens bildeten zweifellos vor einigen Jahren die "Cantus Buranus"-Aufführungen (zum Beispiel 2009 am Summer Breeze Festival), die in ihrer bombastischen Inszenierung schwer zu toppen sind.

Ein neues Konzept präsentierten CORVUS CORAX 2012, wiederum auf dem Summer Breeze: Im Zuge der Touraktivitäten des aktuellen Albums "Sverker" verstärkten CC sich auf ausgewählten Festivals mit sieben zusätzlichen Taiko-Trommlern der Düsseldorfer Taiko-Akademie WADOKYO. Mit "Sverker Live" liegt nun das Bild- und Tondokument auf CD/DVD vor, verpackt im Digipack. Den Hauptteil stellt der besagte Auftritt auf dem Summer Breeze 2012 dar, der sich etwa über eine Stunde erstreckt. WADOKYO sind dabei geschickt auf der Bühne verteilt und sind perfekt in die Bühnenshow von CC integriert; mehr noch: Mit ihrer eigenen Choreographie verstärken sie die Bühnenshow maßgeblich. Die Frage ist, inwieweit die Düsseldorfer Trommler mit den Stammtrommlern der Raben harmonieren? - Das tun sie gut, wenn auch WADOKYO aufgrund der numerischen Überzahl etwas übermächtig sind. Jedenfalls tut sich einiges auf der Bühne und sämtliche Musiker kommen gehörig ins Schwitzen. Musikalisch gesehen ergibt sich ein äußerst fettes Soundbild und neben altbekannten Songs kommt auch das aktuelle Album nicht zu kurz - der Auftritt gipfelt im bombastischen und epischen Höhepunkt 'Ragnarök', bei dem es Castus Rabensang auf unglaubliche Weise schafft, Gesang und Alphorngebläse unter einen Hut zu bringen. Der zweite auf DVD gebannte Auftritt stammt vom Fantasy-Festival "Castlefest". Die Setlists ähneln sich, wenn auch der Auftritt am Castlefest um etwa 20 Minuten länger ist. Musikalisch und von der Show auf gleichem Niveau wie der Summer Breeze Auftritt, nur ist die Bühne kleiner und leider ist es hell, sodass die Show nicht so gut zur Geltung kommt und auch auf DVD weniger spannend ist. Als zusätzliche Boni gibt es ganz unterhaltsame Fan-Impressionen vom Castlefest und als Zuckerl 'La Filha Du Ladre' live in der Berliner Passionskirche 2012.

Empfohlen ist es, die DVDs auf einem Fernseher mit einigermaßen anständiger Tonanlage zu genießen. Bei die in Flat Screens üblicherweise eingebauten und bassarmen Lautsprechern kommt es technisch bedingt zu einem sehr höhenlastigen und quietschigen Sound. Wenn man eine einigermaßen potente Soundanlage besitzt, bekommt der Sound den verdienten Wumms und die Trommeln exzellent zur Geltung. Was etwas stört, sind Lautstärkeschwanken, die wohl auf unpassendes Mastering zurückzuführen sind: Bei Szenen, in denen die Trommler pausieren, kommt es bei eigentlich ruhigen Stellen zu unvermittelter Lautstärkenerhöhung bei den Dudelsäcken oder Flöten bzw. werden umgekehrt die Dudelsäcke plötzlich leiser, wenn die Trommeln einsetzen.

In Summe ist "Sverker Live" ein unterhaltsames Paket, das es definitiv wert ist, auf DVD verewigt zu sein. Der Summer Breeze Auftritt stellt den absoluten Höhepunkt dar, während der Rest als gute Zugabe zu betrachten ist.

des

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
DVD (Videomitschnitt vom Summer Breeze Festival 2012, 70min (STEREO und DOLBY 5.1 Mix)
01. Gjallarhorni
02. Sverker
03. Fiach Dubh
04. Mille Anni Passi Sunt
05. In Taberna
06. Venus Vina Musica
07. Nonami (Wadokyo Solo)
08. Bibit Aleum
09. Havfrue
10. Ragnarök
11. Na Lama-sá

Videomitschnitt vom Castlefest (NL) 2012, 90min (STEREO und DOLBY 5.1 Mix)
Trackliste:
01. Gjallarhorni
02. Sverker
03. Fiach Dubh
04. Mille Anni Passi Sunt
05. In Taberna
06. Venus Vina Musica
07. Albanischer
08. Lá í mBealthaine
09. Nonami (Wadokyo Solo)
10. Bibit Aleum
11. Havfrue
12. Spielmannstanz
13. Pack
14. Ragnarök
15. Chou Chou Sheng
16. Na Lama-sá

-Impressionen & Faninterviews vom Corvus Corax Fantreffen 2012, 20min

-Bonus Video: Corvus Corax "La Filha du Ladre" live in der Berliner Passionskirche 2012
Band Website: www.corvuscorax.de
Medium: DVD
Spieldauer:
VÖ: 30.04.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Corvus Corax
Reviews

01.08.2008 Cantus Buranus II(10.0/10) von Kex

14.08.2010 Cantus Buranus Live München(8.0/10) von Lestat

12.08.2009 Live In Berlin(10.0/10) von Firestorm

02.12.2011 Sverker(8.0/10) von des

24.05.2013 Sverker Live(7.0/10) von des

Interviews

29.07.2008 von Kex

Liveberichte

04.06.2017 Gars am Kamp (Burg Gars) von des

13.12.2015 Wien (Szene Wien) von des

12.12.2011 Wien (Szene Wien) von des

21.05.2009 Wien (Szene Wien) von des

Band website
www.corvuscorax.de
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!