Letzte Reviews





Festival Previews
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Festival Reviews 2019

A Canorous Quintet - The Quintessence

Review von Eddieson vom 11.05.2013 (1114 mal gelesen)
A Canorous Quintet - The Quintessence Endlich! Endlich kümmert sich mal jemand um ein ordentliches Re-Release einer der unterbewertetsten Melodic-Death-Metal-Bands der Neunziger aus Schweden. Leider erst mal nur in Form einer Doppel-CD, für mich als Vinyl-Fan wäre ein schönes Re-Release auf schwarzem Vinyl noch schöner. Aber egal, Hauptsache jemand sorgt dafür, dass diese Band mal wieder mehr Aufmerksamkeit bekommt. Die Rede ist von A CANOROUS QUINTETT. Vielen wahrscheinlich nicht so bekannt, da sie wohl im Schatten von AT THE GATES, DARK TRANQUILLITY oder IN FLAMES etwas untergegangen sind. Die Band ist übrigens die erste Band von Fredrik Anderson, der heute bei AMON AMARTH die Felle quält. Das aber nur nebenbei. Zwei andere Fakte sind, dass A CANOROUS QUINTETT ihren Namen änderten. Erst in THE PLAGUE, später dann in THIS ENDING. Das ist aber für dieses Release nicht wirklich wichtig. Wichtig ist der Inhalt dieser Zusammenstellung, die übrigens veröffentlicht wird, weil die Band dieses Jahr ihren 20. Geburtstag feiern würde. Also, auf "The Quintessence" befindet sich zum einen das Album "Silence Of The World Beyond", welches ursprünglich 1996 erschien und hier durch einen Livesong und 3 bisher unveröffentlichte Songs aus dem Jahre 2012 bereichert wird. Zum anderen gibt es das 1998 erschienene Album "The Only Pure Hate" plus 2 zusätzliche Demo-Songs erweitert. Dazu gibt es noch die EP "As Tears" von 1995. Auf dieser Doppel-CD befindet sich also alles, was A CANOROUS QUINTETT veröffentlicht haben. All das wurde neu gemastert und im fetten Booklet mit Linernotes versehen. Alles wirklich schön aufgemacht und eine unbedingte Empfehlung für jeden Melodic-Death-Metal-Fan, der auch eben auf AT THE GATES, frühere IN FLAMES, AMON AMARTH oder DARK TRANQUILLITY steht. Ich gebe 10 Punkte für diese großartige Band, die mit 'The Orchid's Sleep' den weltbesten Meldodic-Deth-Metal-Song geschrieben haben.

Gesamtwertung: 10.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood blood
Trackliste Album-Info
CD1:
01. Silence Of The World Beyond
02. Naked With Open Eyes
03. Spellbound
04. The Orchid's Sleep
05. The Black Spiral
06. The Last Journey
07. In The Twilight Of Fear
08. Burning, Emotionless
09. Dream Reality
Bonus
10. Silence Of The World Beyond (live)
11. Reflections Of The Mirror (2012)
12. Dreamcloud (2012-unreleased)
13. Welcome To Your End (2012-unreleased)

CD2:
01. Selfdeceiver (The Purest Of Hate)
02. Embryo Of Lies
03. Red
04. The Void
05. Everbleed
06. The Complete Emptiness
07. Retaliation
08. Realm Of Rain
09. The Storm
10. Land Of The Lost
Bonus:
11. Land Of The Lost (Demo 1997)
12. Rvert To Life (Demo 1997)

As Tears EP:
13. Through Endless Illusions
14. The Joy Of Sorrow
15. When Happiness Dies
16. Strangeland
Band Website:
Medium: Doppel CD
Spieldauer: 126:10 Minuten
VÖ: 10.05.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.01.2019 The Only Pure Hate MMXVIII(8.5/10) von Eddieson

11.05.2013 The Quintessence (10.0/10) von Eddieson

Interviews

23.12.2018 von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!