Letzte Reviews





Festival Previews
Iron Hammer Festival

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Amon Ra - In The Company Of The Gods
Review von Lestat vom 03.03.2013 (914 mal gelesen)
Amon Ra - In The Company Of The Gods Kenner der Szene haben vielleicht schon einmal von dieser Band gehört. AMON RA sind bzw. waren eine US-Amerikanische Power Metal Band mit viel Melodie und Keyboardteppich. Der Name, das ist offensichtlich, ist der ägyptischen Mythologie entnommen. 1992 haben sie ihr erstes und einziges Album "In The Company Of Gods" veröffentlicht. Heuer, im Jahre 2013, soll es als LP noch einmal veröffentlicht werden. Gefühlt ist so viel Wasser den Nil heruntergeflossen, dass der Bandname nicht der ägyptischen Mythologie entnommen wurde, sondern die Band aus der ägyptischen Zeit stammt.

Was ich damit sagen will: Muss das sein? Nach 21 Jahren Aufnahmen wieder auszugraben, sie, in der damaligen, nicht sonderlich guten Aufnahmequalität, unverändert auf LP zu pressen, diese zu limitieren und mit einem neuen Cover zu versehen, riecht arg nach Geldmacherei!

Aber nun gut, jetzt liegt das Produkt vor und ich will ein paar Worte dazu schreiben: Damals kam die Band nur ein wenig zu spät und konnte daher nicht punkten. Ein wenig früher, und AMON RA hätten mit ihrem extrem melodischen, keyboardverkitschten US-Metal voll eingeschlagen. Begleitet wurde die Combo damals von Dan Mattingly als Sänger, der zwar in unmännliche Regionen vorstößt, aber nie in die Kopfstimme reinrutscht.

Die Aufnahmequalität mag damals up-to-date gewesen sein, heute ist es eher Ohrenqual. Aber wahrscheinlich ist es für die Zielgruppe eher ein Pluspunkt, dass alles schön bleibt wie es ist, ohne digitale Überarbeitung, und das auch noch auf LP.

Fazit: Wer einen Ausflug ins historische Museum des Metal machen will, der ist hier richtig. Alle anderen werden wahrscheinlich wenig Freude haben. Aber andererseits: 333 Exemplare sind beim besten Willen nicht viel, weswegen man wohl am ehesten von einem Liebhaberstück sprechen kann.


- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
1. Intro - Into Infinity
2. Graveyard Of The Dragon
3. Forever
4. Middleground
5. Seasons Of May
6. When The Glitter Fades Away
7. As The Mirror Cracks
8. Cloak & Dagger
9. Garden Of Eden
10. On The Shore
11. She's My Lady
12. Long Overdue
Band Website:
Medium: LP
Spieldauer: 53:32 Minuten
VÖ: 08.02.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Amon Ra
Reviews

03.03.2013 In The Company Of The Godsvon Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!