Letzte Reviews





Festival Previews
ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

Coldburn - The Harsh Fangs of Life
Review von Contra vom 09.01.2013 (820 mal gelesen)
Coldburn - The Harsh Fangs of Life Was ist das Schlimmste daran, ein Hartkern-Album zur Rezension zu bekommen? Nein, nicht die erhöhte Wahrscheinlichkeit des Ohrenkrebses. Die Recherche wird ganz einfach zur Hölle. Nicht nur, dass man knöcherne Kiddies mit Ohrlöchern, durch die ein dreispänniger LKW rückwärts einparken könnte, anzuschauen hat, auch muss man die Metal Archives als Quelle links liegen lassen. Zu COLDBURN kann ich euch also nur erzählen, dass sie aus Leipzig kommen und ihnen die Hardcoreszene im Osten 2009 so dürr besetzt war, dass sie kurzerhand selbst zur Gitarre gegriffen haben.

Also der Reihe nach und mit der schlechten Nachricht vorneweg: Ein paar Klischees bedienen COLDBURN tatsächlich. Die Texte sind deutlich weniger sülzig, als diverse Genrekonkurrenten es vormachen, bestehen aber trotzdem zu einem nicht unerheblichen Teil aus "Die Welt ist so schlecht, man stört sich an mir, aber ich bleibe wie ich bin." Allerdings deutlich erwachsener verpackt, als ich es befürchtete. Und untermalt von einem mächtig brutalen Gewitter aus Aggression. COLDBURN können nämlich eine Sache verdammt gut: bolzen. Das Totschlagargument jeder Diskussion über Sinn und Unsinn des Core, den Breakdown, setzen sie dabei erfreulich gut dosiert ein. Zudem können sie auch noch anständig grooven. Vor allem aber klingen sie herrlich rotzig. Selbst, wenn Frontkerner Simon Krauss mal schief singt, passt das irgendwie zu dem dreckigen Geprügel im Hintergrund.

Warum ich "The Harsh Fangs Of Life" tatsächlich ein wenig mag? Weil es purer Hardcore ist, tief im Punk verwurzelt. Es hat mit Metal überhaupt nichts zu tun, tut aber auch keine Sekunde lang so, als würde es das wollen. Es ist schlicht und ergreifend fies schmutzig eingespielter, oldschooliger Hardcore. Wer darauf steht, oder wer schon immer mal seine Ohren gründlich durchpusten lassen wollte, dem sei COLDBURN einen Blick wert.

Anspielen: 'Pressure & Pain', 'Love Left Me'

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Losing Game
02. When The Sun Is Dreaming Quietly
03. Sons Of The Night
04. Bite The Dust
05. Love Left Me
06. DTE
07. Pressure & Pain
08. A Spiteful Remark
09. Free Spirit
10. Wild, Wild Away
Band Website: http://www.myspace.com/coldburn
Medium: CD
Spieldauer: 24:41 Minuten
VÖ: 30.11.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Coldburn
Reviews

09.01.2013 The Harsh Fangs of Life(6.5/10) von Contra

Band website
http://www.myspace.com/coldburn
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Skallbank - Grav Efter Grav

Schaut mal!