Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Amon Amarth - Once sent from the golden hall

Review von Souleraser vom 26.06.2004 (4014 mal gelesen)
Amon Amarth - Once sent from the golden hall Der erste Song den ich von AMON AMARTH jemals hörte, gehört für mich nach wie vor zu den besten melodischen Death-Metal-Songs: Der Opener 'Ride for Vengeance'. Brachial, brutal, aggressiv, bösartig, destruktiv. Der Text ist beinahe schmerzhaft heroisch und kämpferisch.

Doch selbst im bösesten Geknüppel lässt sich hier immer ein klarer Melodiebogen finden. Und das ist auf dieser Scheibe durchgängig der Fall. 8 großartige Songs, einer wie der andere. Es fällt mir ungeheuer schwer, hier Highlights herauszupicken, aber die besten Songs dürften sein 'Ride for Vengeance', 'Without fear' und 'Friends of the suncross'.

Der Mix ist gut gelungen. Kein Wunder, denn schließlich zeichnet Peter "The evil Puncher" (Zitat Booklet) Tägtgren in seinen Abyss-Studios dafür verantwortlich. Der Sound ist druckvoll und kräftig, allerdings nicht unbedingt glasklar. Immerhin halten sich die Instrumente und die Vocals die Waage: Keiner der Bestandteile dominiert den Sound.

Johan Heggs Röhren fügt sich perfekt in die düstere Klangwelt ein, die seine Bandkollegen mit ihren Instrumenten erschaffen.

Die Texte der Band sind paganistisch und an Wikingermythen angelehnt. Nicht sehr einfallsreich aber doch reichlich unterhaltsam.

Das Booklet ist schlicht und düster aber sehr stimmungsvoll. Ein Bandphoto, die Lyrics, Linernotes und das wars.

Fazit: Ein wirklich geniales Death Metal-Album, voller atmosphärisch-brutaler Songs.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1. Ride For Vengeance
2. The Dragons' Flight Across The Waves
3. Without Fear
4. Victorious March
5. Friends Of The Suncross
6. Abandoned
7. Amon Amarth
8. Once Sent From The Golden Hall
Band Website: www.amonamarth.com
Medium: CD
Spieldauer: 44:51 Minuten
VÖ: 12.02.1998

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

08.09.2004 Fate of Norns(8.5/10) von Souleraser

09.09.2004 Fate of Norns(9.0/10) von TexJoachim

25.03.2016 Jomsviking(8.5/10) von Eddieson

26.06.2004 Once sent from the golden hall(8.5/10) von Souleraser

19.11.2018 The Pursuit Of Vikings(9.0/10) von Eddieson

21.09.2008 Twilight Of The Thunder God(7.5/10) von Opa Steve

18.10.2002 Versus the World(9.5/10) von Souleraser

27.09.2006 With Oden on our side(10.0/10) von Kruemel

Interviews

29.10.2002 von Souleraser

29.10.2002 von Souleraser

08.12.2006 von Kruemel

08.12.2006 von Kruemel

15.03.2016 von Eddieson

15.11.2018 von Eddieson

Specials

06.11.2002 Song by song: Amon Amarth - Versus The World (von Odin)

13.11.2018 25 Jahre AMON AMARTH - Eine Eddieson'sche Retrospective (von Eddieson)

Liveberichte

28.10.2016 Oberhausen (Turbinenhalle) von Eddieson

28.11.2006 Cologne (Live Music Hall) von Opa Steve

20.10.2004 Münster (Live Arena) von Lord Fubbes

04.09.2004 Bochum (Matrix) von TexJoachim

14.08.2003 Tel-Aviv (Barby) von Shurik

24.04.2003 Hannover (Faust) von Odin

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!