Letzte Reviews





Festival Previews
ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

The Keith Emerson Band - Three Fates Project
Review von Elvis vom 08.11.2012 (1035 mal gelesen)
The Keith Emerson Band - Three Fates Project Mit dem Album "Three Fates Project" hat sich Keith Emerson - ja, der von EMERSON, LAKE AND PALMER - einen langgehegten Traum erfüllt und mit dem 70köpfigen Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Terje Mikkelsen ein komplettes Album eingespielt. Tatkräftig unterstützt wird er dabei von Marc Bonilla. Der amerikanische Gitarrist aus San Francisco hat auch schon bei ELP Projekten mitgewirkt und ist ein anerkannter Meister seines Faches.

Auf "Three Fates Project" gibt es erwartungsgemäß neu eingespielte Orchesterversionen von ELP-Klassikern wie 'Tarkus', 'The Endless Enigma', oder 'Abaddon's Bolero' zu hören. Doch auch andere Klassiker wie Aaron Coplands 'Fanfare For The Common Man', Alberto Ginasteras 'Malambo' oder 'American Matador' von Marc Bonillas zweitem Soloalbum sind zu hören. Der Gitarrist hat auch 'Walking Distance' und 'The Mourning Sun' für das Album neu komponiert. Keith Emerson liefert neuen Stoff mit 'After All Of This'. Mit dem langjährigen EMERSON Bassisten Travis Davis und Troy Luccketta von TESLA an den Drums sind alle Beteiligten also alles andere als unbeleckt. Gesang gibt es natürlich keinen zu hören, doch dafür ist das Ergebnis angesichts des geballten Könnens der Beteiligten einfach nur episch und majestätisch. Dass die Produktion passt, ist wohl nicht nötig zu erwähnen, oder?

Wer also mit orchestralen Klängen und epischer, durchaus anspruchsvoller Musik umzugehen weiß, sprich, über den metallischen Tellerrand hinausschauen kann, dem sei "Three Fates Project" einmal ans Herz gelegt. Alle eher gradlinigen Metal-Freunde werden wohl besser weghören, verpassen aber ein tolles Stück Musik.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Endless Enigma Suite (Pt.1)
02. The Endless Enigma Suite (Pt.2)
03. American Matador
04. After All Of This
05. Walking Distance
06. Tarkus (Concertante)
07. Malambo
08. The Morning Sun
09. Abaddon’s Bolero
10. Fanfare For The Common Man (PT.1)
11. Fanfare For The Common Man (PT.2)
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 1:03:19 Minuten
VÖ: 16.10.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Danke für den Hinweis ;-) Sehr ausführlich und SEHR fachlastig... Es ist üblicherweise nicht ganz meine Richtung und ich neige auch nicht zu solch dezidierten Analysen, sondern hab' es einfach auf mich wirken lassen. Das macht die Kritik sicherlich "naiver" und unbedarfter, aber ich mache das mitunter auch ganz gerne so bei derartigen Sachen. Immerhin teilt der Kollege meine (im Review nicht ausgesprochene Meinung), dass Track 10 & 11 z.B. ziemlich gut kommen von Emerson. Objektive Kritik ist immer ein kaum mögliches Unterfangen, von daher muss ich im Ergebnis nochmals sagen: mir gefällt's irgendwie :-)
(14.11.2012 von Elvis)

Schau dir dazu mal die "ausführliche" Kritik vom ELP und Klassik"koryphäe" Nik Brückner auf den Babyblauen Seiten an, der hat dazu ne klitzeklein andere Meinung, wenngleich dein Review um einiges lesbarer ist :-)
(09.11.2012 von Warlord)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



The Keith Emerson Band
Reviews

08.11.2012 Three Fates Project(8.5/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!