Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Danko Jones - Rock And Roll Is Black And Blue
Review von Wulfgar vom 22.09.2012 (1150 mal gelesen)
Danko Jones - Rock And Roll Is Black And Blue DANKO JONES braucht man eigentlich niemandem mehr vorzustellen. Sollte sich aber doch der eine oder andere Newbie in dieses Review verirrt haben, hier die Grundsatzinfos. Die Band aus dem schönen Kanada besteht aus dem gleichnamigen Frontmann, Bassist JC und seit kurzem auch dem Schlagwerker Atom Willard (THE OFFSPRING, ANGELS & AIRWAVES). Diese drei liefern ehrlichen harten, aber auch modernen, Rock, der hier und da auch poppige Elemente nicht verschmäht. Auch auf ihrem neuesten Longplayer "Rock N' Roll Is Black And Blue" änderst sich an dieser Erfolgsmischung wenig.

Grundsätzlich stützen sich die eingängigen Songs immer zuerst auf das sehr vordergründige Riffing von Herrn Jones. Hier beweist der Kanado-/Indianer viel Gefühl für den sprichwörtlichen Audio-Arschtritt, ohne zu sehr in Richtung Metal abzurutschen. Hierzu ein Beispiel: Der gefühlvollste Song auf diesem Album heißt 'Always Away', ist der guten Seele gewidmet die das Jones'sche Heim hütet, während Danko die Bühnen beackert, ist kein bisschen weinerlich und lebt von einer Riffstruktur die sich fast wie das legändere 'Thunderstruck'-Riff anhört. Uff, was für ein Satz! Die Sechssaiterarbeit ist also zu jedem Zeitpunkt purer Rock 'n' Roll. Ein wenig im Hintergrund und doch immer präsent ist das druckvolle Drumming von Atom Willard. Dieser Typ hat es wirklich drauf, auch neben einem so markanten Gitarrensound deutliche Akzente zu setzen. Textlich dreht es sich bei DANKO JONES, wie schon auf vielen Vorgängeralben, um die unzähligen Ecken und Kanten eines Lebens im Rock Business, an denen man sich gerne mal grün und blau schlagen kann (im englischen "black and blue). Glücklicherweise verliert man sich nicht in dauernden Unkenrufen, sondern lobpreist auch die nicht zu leugnenden Vorteile eines solchen Lebensstils (z.B. 'Legs' oder das hitverdächtige 'Just A Beautiful Day'). Wo wir gerade von Hits sprechen, davon hat "Rock 'n' Roll Is Black And Blue" einige vorzuzeigen. Neben den bereits erwähnten Songs wären da noch 'Terrified', 'The Masochist' und mein persönlicher Oberkracher und damit die heutige Reinhörempfehlung 'I Don't Care'.

Tja, insgesamt liefern DANKO JONES ein verdammt starkes Stück unverfälschten Rocks vor. Mich überzeugt die moderne Interpretation des Kanada-Trios auf voller Länge. Wer's noch nicht kennt hat was verpasst und darf sich zur Strafe dieses Album zulegen und bekennende Fans selbstverständlich auch, nur eben als Belohnung. Und allen die in keine dieser beiden Kategorien passen empfehle ich dringlichst mal reinzuhören. So, das wäre es dann für heute. Ich bin raus, cheers, euer Wulfgar.


Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Terrified
02. Get Up
03. Legs
04. Just A Beautiful Day
05. I Don’t Care
06. You Wear Me Down
07. Type Of Girl
08. Always Away
09. Conceited
10. Don’t Do This
11. The Masochist
12. I Believed In God
13. I Believed In God (Reprise)
Band Website: www.dankojones.com
Medium: CD
Spieldauer: 43:48 Minuten
VÖ: 21.09.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Danko Jones
Reviews

11.03.2015 Fire Music(8.0/10) von Stormrider

22.09.2012 Rock And Roll Is Black And Blue(8.5/10) von Wulfgar

15.04.2017 Wild Cat(7.0/10) von Stormrider

Band website
www.dankojones.com
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!