Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Loverboy - Rock 'n' Roll Revival
Review von Stradivari vom 06.09.2012 (872 mal gelesen)
Loverboy - Rock 'n' Roll Revival Die kanadische Rockband LOVERBOY gehört seit ihrem selbstbetitelten Debüt 1980 zugegebenermaßen zum erweiterten Kreis meiner persönlichen Favoriten. Was ich hierzulande allerdings recht exklusiv habe, da die Jungs in good old Germany generell auf 'Turn Me Loose' reduziert wurden und werden. Nun geben LOVERBOY nach langer Abstinenz mit "Rock'n'Roll Revival" mal wieder ein Lebenszeichen von sich, welches drei taufrische Songs sowie Neueinspielungen alter Gassenhauer beinhaltet. Derlei Veröffentlichungen verursachen bei mir grundsätzlich eine tiefe Sinnkrise, da es irgendwie etwas vom Pfeifen im Walde hat. Genügend Songmaterial für einen echten Longplayer scheint man nicht auf die Latte bekommen zu haben, andererseits möchte man nicht schon wieder nur eine Best Of auf den Markt schmeißen. Aber vielleicht können zumindest die neuen Tracks ja aufhorchen lassen...

Nicht wirklich. 'Rock'n'Roll Revival', 'No Tomorrow' und 'Heartbreaker' sind nette Rocksongs, keine Frage. Handwerklich exzellent gemacht, mit wirklich gefälligen Melodien garniert, aber unter dem Strich ist und bleibt es letztlich konventioneller AOR von der Stange. Und die Neueinspielungen der alten Klassiker? Auch hier kommt leider keine Euphorie auf. Das es an Hymnen wie dem bereits erwähnten 'Turn Me Loose', 'Working For The Weekend' oder 'The Kid Is Hot Tonight' nichts zu rütteln gibt, steht außer Frage. Das sind Perlen der Rockgeschichte und damit stehen sie unter Artenschutz. Warum man diese Titel jedoch neu aufnimmt, und das Ergebnis gefühlt druckloser klingt als die Originale, das ist mir unbegreiflich. Und das, obwohl auch noch Bob Rock an den Reglern seine Finger im Spiel hatte. Zudem fehlt einfach der Spirit vergangener Tage. Ich will ja nicht so weit gehen, zu behaupten, LOVERBOY klingen wie ihre eigene Coverband, aber...

Fazit? Die neuen Songs sind nice to have und bei den alten Highlights hätte ich mir eine Wall of Sound gewünscht, statt der leicht blutleeren Aufnahmen. Trotzdem, um sich einen Eindruck von den Kanadiern zu verschaffen, oder seine Sammlung zu komplettieren, ist 'Rock'n'Roll Revival' sicherlich bestens geeignet. Wer unschlüssig ist, kann sich mit dem Appetizer ja eine persönliche Meinung bilden.

Appetizer: 'Promo Trailer'


STRADIVARI

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Rock ‘n’ Roll Revival 4:15
02. No Tomorrow 4:42
03. Heartbreaker 4:05
04. Turn Me Loose 5:58
05. Working For The Weekend 4:01
06. Lovin’ Every Minute Of It 5:23
07. The Kid Is Hot Tonight 4:32
08. Lucky Ones 4:06
09. Always On My Mind 3:43
10. Queen Of The Broken Hearts 4:03
11. When It’s Over 5:35
12. Hot Girls In Love 7:58
Band Website: www.loverboyband.com
Medium: CD
Spieldauer: 58:21 Minuten
VÖ: 24.08.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Loverboy
Reviews

06.09.2012 Rock 'n' Roll Revival(6.5/10) von Stradivari

Band website
www.loverboyband.com
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!