Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Sons Of Otis - Seismic
Review von Kruemel vom 06.09.2012 (893 mal gelesen)
Sons Of Otis - Seismic Die in Kanada ansässigen SONS OF OTIS sind seit fast zwei Dekaden aktiv und im Heavy Psychedelic-Underground sowas wie eine Legende geworden. Auch wenn aktuell noch Sommer ist, gibt die Band mit ihrem düster-schweren und psychedelischen Werk "Seismic" schonmal einen Vorgeschmack auf die kommenden dunkleren (Jahres)Zeiten. Tonnenschwer wuchten sich die sieben Doom Rock/Metal-Songs aus den Boxen, was vor allem durch die fuzzig tiefen Gitarren und Bass-Linien bewirkt wird. Tja, zwar ist schon klar, dass bei solch einer Art von Musik alles langsamer und zäher vonstatten geht, aber irgendwie fehlt SONS OF OTIS doch ein wenig "Lebendigkeit" im Songwriting. Denn auf Dauer kommen die Stücke wie 'Lessons' oder 'Guilt' eher ziemlich monoton rüber. Verstärkt wird diese Gleichförmigkeit auch noch durch die kratzigen Vocals des Gründers und Fronters Ken Baluke, die weder nach oben oder unten variieren. Man hat bei den Herren den Eindruck, dass sie nicht so richtig aus den Puschen kommen. Wie im Doom so üblich, liegen die Spielzeiten weit über 5 Minuten. Zu Beginn der einzelnen Kompositionen findet man ewig lange Geräusch-Samples, die Mittelteile ziehen sich wie Kaugummi und zum Ende kommt das Ganze dann auch nicht so richtig. Bei 'P.K.' z. B. hört man eine Minute nur wabernde Sounds, danach gesellen sich Gitarre und Bass dazu, die aber abwechselnd immer nur das Gleiche spielen. Und das fast bis zum Ende dieses 9 Minuten-Tracks. Durch dieses künstliche "In-die-Länge-Ziehen" entsteht schlichtweg Langeweile. SONS OF OTIS sind insgesamt zu wenig unterhaltsam. Auf Dauer verliert man irgendwie den Faden und weiß dann auch nicht mehr, welches Lied überhaupt gerade läuft. Meines Erachtens sollte aber gerade solche Musik, die sich den psychedelischen Stempel aufdrückt, den Hörer fesseln und ihn an den Boxen kleben lassen. Doch das vermag die Band mit "Seismic" leider nicht.

Gesamtwertung: 4.5 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Far From Fine
02. Lessons
03. Alone
04. Guilt
05. PK
06. Never In My Life
07. Cosmic Jam
Band Website: http://www.myspace.com/sonsofotis
Medium: CD
Spieldauer: 50:58 Minuten
VÖ: 24.08.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Sons Of Otis
Reviews

06.09.2012 Seismic(4.5/10) von Kruemel

Band website
http://www.myspace.com/sonsofotis
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!