Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Crystal Viper - Crimen Excepta

Review von Dweezil vom 14.05.2012 (1376 mal gelesen)
Crystal Viper - Crimen Excepta Mann, was ein Hammer! Ich bin völlig hin und weg und verkünde im Überschwang, dass "Crimen Excepta" eines der besten, wenn nicht das beste, Metal Album 2012 ist. Starkes Songwriting vereint sich mit überragendem, vielseitigem Gesang und heraus kommt ein Fest für alle Fans des wahren Power-Metal. Von OMEN bis MANOWAR und alten FATES WARNING bis KING DIAMOND reicht die Palette, aus denen uns die Polen dieses Meisterwerk zusammengezaubert haben. Schnelle Banger ('Witch's Mark', 'It's Your Omen'), epische Halbballaden ('Ghosts of Sherwood') und klasse Mid-Tempo-Hymnen ('Fire Be My Gates'); alles ist vorhanden. Sängerin Marta Gabriel beweist mit ihrer Gesangsleistung, dass Metal mit Frauengesang sich nicht hinter dem maskulinen Gegenstück verstecken muss. Zumindest nicht, wenn er so vorgetragen wird wie hier; in 'Witch's Mark' zum Beispiel kreischt sie in bester Harry Conklin (u.a. JAG PANZER) Manier, in 'Fire Be My Gates' macht sie den John Arch (FATES WARNING) und im abschließenden 'Ghosts of Sherwood' zeigt sie, dass sie es auch melodisch kann und stellt damit die Existenzberechtigung aller Symphonic-Metal Heulbojen endgültig in Frage.

Die rechtmäßigen Erben WARLOCK's begeistern auf ihrem nunmehr vierten Album über die volle Länge. Zudem bieten sie auch Langzeitspaß, da die Songs alle komplex genug sind um nicht wirklich eingängig zu sein, dabei aber so stark, dass man einfach nicht aufhören kann sie zu hören und der Finger automatisch zur Repeat-Taste zuckt. Solche Erhabenheit wie im Refrain von 'Fire Be My Gates' haben QUEENSR¾CHE und FATES WARNING auch nur zu absoluten Höchstzeiten hinbekommen.

Soundtechnisch gibt es auch absolut nichts zu meckern, hier ist traditionelles Gourmet-Futter verpackt in einen angemessenen und doch zeitgemäßen Klang. Wo wir gerade von altmodischer Mucke in neuem Soundgewand sprechen: HELL-Sänger David Bower ist im Titelsong zu hören und bereichert einen ohnehin schon starken Song. Ähnlich wie HELL thematisieren CRYSTAL VIPER Hexenverbrennungen und sonstige Machenschaften der "Heiligen Inquisition", die Polen widmen ihr sogar das ganze Album, was es trotz des Abwechslungsreichtums wie aus einem Guss klingen lässt.

Lediglich das VADER-Cover 'Tyrani Piekiel' sticht heraus, wie der Titel schon vermuten lässt ist es auf polnisch, zudem ist es ein Duett von Marta und VADER-Fronter Piotr Wiwczarek. Allerdings ist es in einem Heavy-Metallischen Sound aufgenommen, allein durch Martas hohen Gesang bekommt der Death-Metal-Kracher natürlich eine ganz andere Stimmung als das Original.

Ich kann es nur noch einmal wiederholen, "Crimen Excepta" ist ganz großes Kino, wer die Band noch nicht kennt sollte das definitiv ändern und alle anderen sollten sich das Album ebenfalls zulegen. Absolute Kaufempfehlung für jeden, der sich auch nur ansatzweise für Heavy- oder Power-Metal interessiert.


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Witch's Hour
02. Child Of The Flame
03. It's Your Omen
04. Crimen Excpta
05. Medicus Animarum
06. Hope Is Gone, Here's New Law
07. Fire Be My Gates
08. Tyrani Piekiel
09. Ghosts Of Sherwood
Band Website: www.crystalviper.com/
Medium: CD
Spieldauer: 51 Minuten
VÖ: 27.04.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

17.07.2010 Defenders Of The Magic Circle: Live In Germany (7.0/10) von InsaneBrain

18.08.2018 At The Edge Of Time(4.0/10) von Musty

14.05.2012 Crimen Excepta(9.0/10) von Dweezil

26.10.2010 Legends(8.0/10) von des

30.07.2012 Metal Nation(7.5/10) von Elvis

27.12.2013 Possession(8.0/10) von des

12.03.2017 Queen Of The Witches(7.0/10) von Akhanarit

Interviews

03.10.2010 von InsaneBrain

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Bald Anders - Spiel

Schaut mal!