Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Fingernails - Alles Verboten

Review von Stradivari vom 29.04.2012 (1166 mal gelesen)
Fingernails - Alles Verboten Diese Scheibe wird am Jahresende definitiv in diversen Polls auftauchen. Schlechtestes Cover-Artwork, schlechteste Produktion, schlechtester Sound, schlechtester Gesang. "Alles verboten" ist allerdings wiederum so schlecht, dass es schon wieder richtig cool ist und Spaß macht. FINGERNAILS schrammeln sich bereits seit 1981 durch eine Melange aus MOTÖRHEAD und THE EXPLOITED, können jedoch nur auf eine Handvoll Outputs zurückblicken, inklusive Demos, so dass "Alles verboten" erst das dritte full length Album in dreißig Jahren ist. Und nein, die Italiener kommen nicht auf deutsch daher, der Album-Titel ist reichlich irreführend, "Sänger" Anthony Drago versucht sich an etwas, das entfernt nach Englisch klingt...

Wie bereits erwähnt, ernsthaft kann und darf man die Scheibe nicht betrachten. Die elf Songs sind jedoch als Soundtrack für einen zünftigen Grillabend mit Dosenbier prädestiniert, machen enorm gute Laune und haben teilweise sogar einen echten Wiedererkennungswert. Allerdings frage ich mich, wer einen Plattenspieler auf der Terrasse hat, denn konsequenterweise gibt es "Alles verboten" (angeblich) lediglich als LP. Ja, genau, Langspielplatte! Limitiert auf 350 Kopien in schwarzem, sowie 150 Exemplare in rotem Vinyl, wird dieses "Meisterwerk" womöglich noch einmal ein rares Sammlerstück. Allerdings ist auf der MySpace-Seite der Band auch von einer CD die Rede, so dass die Aussage der Plattenfirma eventuell mit Vorsicht zu genießen ist.

Also, da haben FINGERNAILS ja etwas ganz Krasses abgeliefert. Klasse Mucke unterirdisch verpackt, in jeglicher Hinsicht, und zudem noch mit grottenschlechtem Gesang garniert. Aber ehrlich gesagt kann man dem unglaublich intensiven, puristischen Charme dieser Scheibe nicht widerstehen und insgeheim finde ich das Teil irgendwie sogar richtig geil. Wer also gerne mal etwas jenseits sämtlicher Konventionen im Hause haben möchte, sollte unbedingt zugreifen.


STRADIVARI

Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Suicide Generation 3:48
02. Frankenstein Food 3:26
03. Deadly Bitch 2:32
04. Witchy Suicide Wild Cat 3:16
05. Fun Addiction 2:56
06. Father Ralph 4:18
07. Metal Bullets 2:40
08. Dog For Blind 3:04
09. Black Widow 3:58
10. Rock'n'Roll Barbie 2:54
11. Satan vs. God 3:33
Band Website: www.myspace.com/fingernailsmetalcore
Medium: LP
Spieldauer: 36:25 Minuten
VÖ: 15.04.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

29.04.2012 Alles Verboten(5.0/10) von Stradivari

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!