Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Tulsadoom - Barbarian Steel

Review von Mandragora vom 12.04.2012 (1331 mal gelesen)
Tulsadoom - Barbarian Steel TULSADOOM aus Wien wollen mit ihrem Debüt "Barbarian Steel" gleich bei den ganz Großen mitspielen. So legen sie dann auch unvermittelt mit rockig thrashigem Heavy Metal los und geben einem bereits mit dem Opener 'The Glory of Thulsa Doom' so richtig was auf die Nuss.

Dynamische Songstrukturen und groovig fetzige Gitarrenriffs werden geradezu aus den Boxen herausgeschleudert und rocken so richtig ab. Die dreckigen Vocals bringen die Stimmung dabei, getrieben von der drückenden Rhythmusfraktion, auf den Punkt. Die Seele des Rock'N'Roll dringt durch die Songs, ohne den Thrash Metal zu unterminieren und die Verwendung verschiedenster Metalstile führt zu viel Abwechslungsreichtum. Besonders hervorzuheben ist die hohe Qualität der Songs, die man bei vergleichbar jungen Bands nicht immer auffindet. Einzig auffälliges Manko ist, dass die Songs etwas langatmig daherkommen und auch in sich etwas abwechslungsreicher hätten gestaltet werden können. Möglicherweise könnten die Songs auch noch etwas mehr Klangtiefe vertragen, soweit jedenfalls mein subjektiver Eindruck.

Insgesamt zeigen TULSADOOM auf "Barbarian Steel" eine Menge Potential, das auch schon deutlich verwendet wird. Allerdings gibt es noch einzelne kleinere Schwächen, die mich an der Vergabe der vollen Punktzahl hindern. Sowohl Anhänger des Pagan oder Thrash Metal wie auch des klassischen Heavy Metal sollten an TULSADOOM nicht einfach vorbeigehen.

Mein Anspieltipp: 'Enter The Snakecult'


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Glory Of Thulsa Doom
02. Attack The God Of The Four Winds
03. Fuck The God Of The Four Winds
04. Doomrider Madness
05. Barbarian Beer Attack
06. The Hammer Of Thorgrim
07. Barbarian Bitchfuck
08. Virgin Penetrator
09. Tulsaride
10. The Gateway
11. Enter The Snakecult
Band Website: www.myspace.com/tulsathrash
Medium: CD
Spieldauer: 40:55 Minuten
VÖ: 30.03.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

12.04.2012 Barbarian Steel(8.0/10) von Mandragora

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!