Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Hail Spirit Noir - Pneuma

Review von grid vom 25.02.2012 (1090 mal gelesen)
Hail Spirit Noir - Pneuma ... let your devil come inside, let your soul fly up to the sky ... - dann bist du bereit für das griechische Duo Haris und Theoharis, auch bei TRANSCENDING BIZARRE? aktiv, das sich im Jahr 2010 zu HAIL SPIRIT NOIR zusammengeschlossen hat und nun mit "Pneuma" seinen Einstand gibt. HAIL SPIRIT NOIR agieren dabei im stilübergreifenden Musikuniversum des Psychedelic-Prog-Black-Metals.


Nach dem ersten Durchhören steht fest: hier gibt es Ideen in verschwenderischer Fülle; innerhalb eines Songs erwartet den Hörer eine Zeitreise durch die meisten härteren Musikstile ab den späten 60ern bis in die Jetztzeit. Orientierungslosigkeit ist nicht zu befürchten, denn es findet sich zur Strukturgebung in jedem Lied ein roter Faden, eine besonders einprägsame Hookline oder ein griffiger Refrain. Ohrenschmeichelnder Klargesang trifft auf hinreichend aggressives Growlen, trifft auf Dani-Filthsches Fauchen; zu Gitarre, Bass und Schlagzeug gesellen sich Akustikgitarre und auch ein Xylophon ist dabei. Mal schnoddrig-freche, mal verträumte Synthie-Klänge lassen gelegentlich sogar VANGELIS-Feeling aufkommen.

Herausgekommen ist eine gelungene Stilmischung, die die gekonnt aufgebaute Spannung hält. Dabei geht's immer recht rhythmisch und eingängig zur Sache. 'When All Is Black' erweist sich ganz schnell als echter Ohrwurm und mit 'Haire Pneuma Skoteino' ist die Bandhymne bereits geschrieben. "Pneuma" ist fast durchgängig als ein homogenes Album zu bezeichnen. Nur gelegentlich sind einige Breaks nicht vollends befriedigend gelungen. Insgesamt lässt sich der Hörer auf ein spannendes Unterfangen ein, bei dem so schnell keine Langeweile aufkommen wird, denn es erstrahlen bei jeder neuen Drehung immer neue schillernde Facetten dieses kleinen Stückes musikalischer Qualitätsarbeit. Alle, die TRANSCENDING BIZARRE? schon schätzen, sollten ein Plätzchen im Regal für kommende Veröffentlichungen von HAIL SPIRIT NOIR freihalten.

Kritikpunkte sollen aber nicht ungenannt bleiben; zum einen hätte die Produktion ein wenig mehr Schmackes vertragen, und die Spielzeit, die mit 37 Minuten ohnehin nicht als üppig zu bezeichnen ist, mit drei Minuten Zikadendröhnen zu füllen, ist mehr als verzichtbar.

Anspieltipps: 'Let Your Devil Come Inside', 'When All Is Black', 'Haire Pneuma Skoteino'

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Mountain Of Horror
02. Let Your Devil Come Inside
03. Against the Curse, We Dream
04. When All Is Black
05. Into The Gates Of Time
06. Haire Pneuma Skoteino
Band Website: https://www.facebook.com/Hail-Spirit-Noir-26006267
Medium: CD
Spieldauer: 37:13 Minuten
VÖ: 27.02.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

10.11.2016 Mayhem In Blue(9.0/10) von grid

18.01.2014 Oi Magoi(9.0/10) von grid

25.02.2012 Pneuma(8.0/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Ketha - 0 Hours Starlight

Schaut mal!