Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Semargl - Satanic Pop Metal

Review von Elvis vom 23.02.2012 (1220 mal gelesen)
Semargl - Satanic Pop Metal SEMARGL aus der Ukraine haben als Black Metal-Kapelle angefangen, sich zwischenzeitlich aufgelöst und - so könnte man es wohl am besten nennen - haben danach eine radikale Kehrtwende und Neuausrichtung hingelegt. Nun, was könnte man von einem Album namens "Satanic Pop Metal" musikalisch wohl am ehesten erwarten? Der ebenso gaga wie spannend klingende Titel wird dem Ergebnis jedenfalls durchaus gerecht, um das vorwegzunehmen. Fans von Bands wie DOPE STARS INC. oder den DEATHSTARS werden sich hier nämlich sicherlich irgendwie zuhause fühlen.

Im Ergebnis gibt es nämlich einen höchst süffigen Mix aus Elektrorhythmen, Synthesizern, growligen Vocals mit weiblichen Konterparts und vor allem griffigen Popmelodien. Ein um's andere Mal kommen deutliche Anleihen zu den genannten Bands auf, doch das ändert nichts daran, dass das ebenso simple wie infektiöse Prinzip von Strophe und Refrain betörend gut funktioniert. Sicher, songwritingtechnisch wird hier das Rad weiß Gott nicht neu erfunden. Das ist jedoch im Grunde nichts Schlechtes oder Verwerfliches, denn das Gebotene ist auf einem durchweg gutklassigen Niveau. Überrascht wird man zwar nicht, aber durchweg gut unterhalten - und soll Popmusik etwas anderes? Im Grunde nicht, oder? Produktionstechnisch ist hier auch nichts auszusetzen, so dass auch Mainstreamfreunde mit offenen Ohren hier sicherlich kein Problem haben werden, an SEMARGL Gefallen zu finden.

Letztlich kann "Satanic Pop Metal" gut überzeugen und zumindest aus meiner Sicht ist die Neuausrichtung von SEMARGL gelungen. Mit Black Metal hat das vielleicht im Grunde gar nichts mehr zu tun, aber ein bisschen Spaß im Leben kann ja auch nicht schaden. Für die wahre Evilness am Rande der Peinlichkeit sind schließlich immer noch IMMORTAL zuständig...

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1. I Hunger
2. Sweet Suicide
3. Drag Me To Hell
4. God Is Not Love
5. Tak, Kurwa
6. Suck My Dick
7. Labyrinth
8. Join In Fire
9. I Hate You
10. Opium
11. Anti I Am
12. Loneliness
13. Redire
Band Website: www.semargl.com.ua
Medium: CD
Spieldauer: 44:12 Minuten
VÖ: 17.02.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

31.03.2010 Ordo Bellictum Satanas(6.5/10) von des

23.02.2012 Satanic Pop Metal(8.0/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!